Asus stellt neuen 32-Zoll-Monitor mit 175 Hertz vor

Samt Zertifizierung für DisplayHDR-600 2 Min. lesen
News asus  / Benjamin Lucks
Quelle: qztqz.com

Mit dem ROG Swift PG329 hat Asus einen neuen Gaming-Monitor vorgestellt. Der 32-Zoll-Monitor besitzt ein IPS-Panel mit einer Auflösung von WQHD, das dank einer Millisekunde Reaktionszeit und 175 Hertz für Spiele schnell genug sein sollte. Wir fassen alles Wissenswerte zum Monitor zusammen.

Ausführlich nennt Asus seinen neuen Monitor “ROG Swift PG329Q Super Kill” und diesen hat der taiwanische Hersteller im Rahmen eines Events vorgestellt. Wie mehrere Magazine berichten, verfügt das neue Modell über ein IPS-Panel mit 32 Zoll, das maximal mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln arbeitet. Alternativ wird diese Auflösung auch als WQHD oder 1440p bezeichnet.

Eine Besonderheit des neuen Monitors ist die sRGB-Farbraumabdeckung von 160 Prozent. Zudem deckt er Monitor auch den DCI-P3-Farbraum zu 98 Prozent ab und er ist für den DisplayHDR-600-Standard zertifiziert. Neben Spieleinhalten in HDR wird der neue Asus-Monitor also zusätzlich für professionelle Bildbearbeitung interessant. Die höhere sRGB-Abdeckung des ROG Swift PG329Q Super Kill ist den Quantum Dots im Fast-IPS-Panel von Samsung zu verdanken. Ähnlich wie bei LGs Nano-IPS wirkt sich dies außerdem positiv auf die Reaktionszeiten aus.

IPS-Panel mit 175 Hertz

Das IPS-Panel des ROG Swift PG329 bietet laut Guru3D eine Bildwiederholfrequenz von 175 Hertz und eine geringe Reaktionszeit von nur einer Millisekunde. Dazu werden die Technologien Adaptive Sync, Nvidia G-Sync (Compatible), AMD FreeSync und Extreme Low Motion Blur (ELMB) unterstützt. Entsprechend soll der Monitor dadurch besonders wenig Tearing und kaum Bewegungsunschärfe bei der Darstellung von schnellen Spielen aufweisen.

Auf den Markt kommen soll der neue Monitor voraussichtlich noch im vierten Quartal dieses Jahres. Zum Preis gibt es derzeit noch keine Informationen und auch offizielle Pressebilder haben es bislang nicht in die internationalen Medien geschafft. Lediglich die qualitativ eher schlechten Bilder der Veranstaltung stellte einer der Teilnehmer auf der Seite „QZTQZ“ ins Netz. Zudem wird der Monitor „Predator XB323U“ von Acer als Alternative gehandelt. Mit ähnlichen Eigenschaften wird das Modell laut TFT Central für umgerechnet rund 730 Euro erscheinen. Womöglich wird auch Asus seinen neuen Monitor preislich im Bereich zwischen 700 und 1.000 Euro ansiedeln.


Quellen :

Guru3D
QZTQZ
TFT Central


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.