Bald bei Aldi Süd: Neues Budget-Convertible und Notebook

Ab dem 25. Juni erhältlich 2 Min. lesen
News aldi  / Tim Metzger
Bild: Medion / Aldi

Aldi Süd bietet demnächst mit dem Medion Akoya E2292 ein besonders günstiges Convertible an. Obendrein erscheint noch ein 17-Zoll-Notebook namens Medion Akoya S17403 beim Discounter. Hier gibt es mehr Infos zu den Neuheiten.

In den Filialen von Aldi Süd startet am Donnerstag, dem 25. Juni, das Medion Akoya E2292 für lediglich 250 Euro. Dabei handelt es sich um ein kompaktes Convertible, dessen Ober- und Unterseite aus Aluminium bestehen. Es ist nur 1,55 Zentimeter dünn und 1,14 Kilogramm leicht. Der IPS-Touchscreen misst 11,6 Zoll und löst in Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) auf. Das Gerät ist lüfterlos und daher jederzeit still.

Leistung, Speicher und weitere Infos

Als Prozessor dient ein Intel Celeron N4100 mit integrierter Grafikeinheit. Er bietet vier Rechenkerne mit einem Basistakt von 1,10 Gigahertz, die auf bis zu 2,40 Gigahertz boosten können. Vier Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher sind verbaut, lassen sich aber vermutlich nicht aufrüsten. Erweiterbar ist wiederum die verbaute 128-Gigabyte-M.2-SSD. Die integrierte Akkuzelle mit 38 Wattstunden soll laut Herstellerangaben eine bis zu 8,5 Stunden lange Akkulaufzeit gewährleisten.

Windows 10S ist vorinstalliert, doch wie immer lässt sich dies sehr leicht zum gängigen Windows 10 Home wechseln. In puncto Konnektivität unterstützt das Medion-Convertible Wi-Fi 5 und Bluetooth 5.0. Am Gehäuse befinden sich außerdem ein MicroSD-Kartenleser, ein Mini-HDMI-Port, ein Audioanschluss, ein Netzadapteranschluss sowie einmal USB 2.0, einmal USB 3.1 und einmal USB 3.1 im Typ-C-Format.

Auch ein 17-Zoll-Notebook ab 25. Juni im Angebot

Ab dem 25. Juni startet online bei Aldi Süd des Weiteren das Medion Akoya S17403 für 800 Euro. Es ist ein klassisches 17,3-Zoll-Notebook mit einem Aluminiumgehäuse, das 2,2 Kilogramm wiegt. Die Anschlüsse sind nahezu identisch zum Convertible, allerdings sind hier ein vollwertiger SD-Kartenleser und HDMI-Anschluss vorhanden. Das IPS-Display mit Full-HD-Auflösung unterstützt keine Berührungseingaben, ist dafür aber matt und weist sehr schmale Seitenränder auf.

Bild: Medion / Aldi

Unter der Haube kommt ein schnellerer Intel Core i7-10510U zum Einsatz. Er bietet vier Kerne, acht Threads, einen Basistakt von 1,8 Gigahertz und einen Boost-Takt von 4,9 Gigahertz. Auf eine dedizierte Grafikkarte verzichtet der Hersteller. Ein Arbeitsspeichermodul mit acht Gigabyte ist vorhanden und durch einen zusätzlichen Slot leicht erweiterbar. In puncto Speicherplatz setzt Medion auf eine 512 Gigabyte große PCIe-SSD. Der verbaute 42,6-Wattstunden-Akku soll für eine Laufzeit von 4,5 Stunden genügen. Bei den Funkstandards bietet der Akoya S17403 aktuelles Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1.


Quellen :

Aldi Süd
Aldi Süd


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.