Caseking listet BitFenix Nova Mesh SE (TG) Midi-Gehäuse

Neuzugang in der Nova Mesh-Reihe 2 Min. lesen
News caseking  / Leon Klein
Bild: Caseking

01BitFenix hat die neusten Vertreter seiner Nova Mesh-Reihe mit einem verbesserten Airflow-Design ausgestattet. Abseits davon setzt der Hersteller auf bereits bewährte Features und möchte vor allem durch das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Das BitFenix Nova Mesh SE TG verfügt neben dem verbesserten Airflow-Potenzial über vier vorinstallierte Spectre 120-Millimeter-Lüfter. Wem das nicht reicht, der kann zusätzlich zwei weitere Lüfter gleicher Größe oben am Gehäuse anbringen. Die reguläre SE-Variante ist hingegen nur mit einem nicht beleuchteten 120-Millimeter-Lüfter ausgestattet. Insgesamt fassen aber beide Varianten eine maximale Anzahl von sechs Lüftern.

Alternativ zur herkömmlichen Luftkühlung können außerdem ein 360-Millimeter-Radiator an der Vorderseite sowie ein 240-Millimeter-Radiator an der Oberseite verbaut werden. Darüber hinaus kommt in der Front ein Nylon-Staubfilter zum Einsatz, der durch weitere Filter an der Ober- und Unterseite komplimentiert wird.

Ein Seitenteil aus gehärtetem Glas gewährt Einblick in den Innenraum des Nova Mesh SE TG, wo Grafikkarten bis zu einer Größe von 315 Millimetern Platz finden. Die reguläre SE-Variante kommt ohne das Sichtfenster aus. Des Weiteren können CPU-Kühler mit einer maximalen Höhe von 154 Millimetern in dem Case installiert werden. Ein abnehmbarer Festplattenkäfig im Netzteiltunnel kann zwei 3,5-Zoll-HDDs oder alternativ zwei 2,5-Zoll-Laufwerke aufnehmen. Entfernt ihr den Käfig, so erweitert sich die maximale Netzteillänge von 190 auf 200 Millimeter.

RGB-Lichtspektakel und Konnektivität

Die bei der TG-Variante vorinstallierten Lüfter können über 5VDG-Anschlüsse adressiert werden. BitFenix hat zu diesem Zweck neben den Lüftern auch einen RGB-Controller angebracht, der sechs der genannten Anschlüsse zur Verfügung stellt. Darüber hinaus sind ebenfalls sechs 3 Pin-Schnittstellen zur spannungsgesteuerten Regulierung der Lüftergeschwindigkeit vorhanden.

In puncto RGB-Beleuchtung lassen sich LED-Geräte mittels ASUS Aura Sync, MSI Mystic Light, Gigabyte RGB Fusion oder ASRock Polychrome Sync softwareseitig konfigurieren und synchronisieren. Am I/O-Panel findet sich außerdem der Reset-Schalter, der für die RGB-Steuerung genutzt werden kann, sowie zwei USB 3.0-Ports wieder.

Preis und Verfügbarkeit

Das BitFenix Nova Mesh SE Gehäuse ist ab sofort in den Farben Schwarz und Weiß zu einem Preis von 39,90 u.a. bei Caseking vorbestellbar. Die TG-Variante kostet 59,00 Euro und bietet die zusätzlichen Farboptionen Schwarz/Rot und Weiß/Lila.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.