Color OS 11: Oppo stellt neue Benutzeroberfläche vor

Mehr Personalisierung, Neue Funktionen und Android 11 3 Min. lesen
News oppo  / Leonardo Ziaja
ColorOS 11 - Titelbild

Nachdem Android 11 nun offiziell ist, beginnen auch erste Smartphone-Hersteller ihre neuen Bedienoberflächen zu präsentieren. Dazu zählt auch Oppo, die mit ColorOS ein recht übersichtliches, aber doch recht umfangreiches User Interface auf ihren Smartphones installieren. Mit ColorOS 11 wird nun nicht nur die Generation auf die Android-Version angepasst, es kommen auch einige Neuerungen dazu. Wir stellen euch die neue UI-Version kompakt vor.

Oppo wird als Grundbasis die neuste Android-Version nutzen und auch dessen Neuerungen übernehmen. Das darüberliegende Design und einige Zusatzfunktionen werden jedoch von ColorOS 11 dominiert. So erhält die neuste Version der Benutzeroberfläche eine neue Stufe der Anpassungsmöglichkeiten, vor allem in Hinsicht auf das Always-On-Display, das Design-Thema sowie Hintergrundbild und Startbildschirm-Layout.

Mehr Anpassung: Always-On-Display, Design-Themes und eigene Klingeltöne

Der Nutzer hat nun deutlich detaillierte Möglichkeiten, das Design von ColorOS anzupassen. Schon mit ColorOS 7, beispielsweise auf dem Find X2 Pro (Test), konnte das Design der App-Icons angepasst werden. Nun können auch die Verknüpfungen in der Benachrichtigungsleiste verändert werden. Darüber hinaus lässt sich das Always-On-Display deutlich flexibler und nach dem eigenen Geschmack einrichten. Es gibt mehrere Farbmöglichkeiten, Muster, Positionierungen der Uhrzeit und viel Mehr.

Bilder: Oppo

Des Weiteren soll es personalisierte Hintergründe geben, die aufgrund eines hochgeladenen Fotos und dessen Farben automatisch durch einen Algorithmus kreiert werden. Und nach dem Motto „Make Your Own Ringtone“ können Nutzer in ColorOS 11 auch eigene Klingeltöne erstellen. Ein kleines Auswahlfeld kann zwischen den Bereichen „Spannend“, „Einfach“, „Lebendig“ und „Entspannend“ bewegt werden, woraufhin automatisch ein entsprechender Ton erstellt wird.

Der Dark Mode erhält Farb-Designs und eine Zeitschaltung

Besonders Smartphones mit OLED-Panel profitieren vom Dark Mode, der das System dunkler macht und Energie einsparen kann. Mit ColorOS 11 erhält dieser Modus nun drei Styles, die verschiedene Kontraste bieten – von grau über anthrazit bis schwarz. Zudem lässt sich der Dark Mode nun zeitgesteuert aktivieren, beispielsweise von Sonnenuntergang bis -aufgang.

Zum Entspannen hat Oppo die Relax-App ins Leben gerufen. Sie spielt Töne und Melodien ab, die für Ruhe im sonst stressigen Alltag sorgen sollen. Für ColorOS 11 hat der Hersteller nun weitere Funktionen hinzugefügt, darunter den Sound Mix mit Natur-, Stadt-, ASMR- und Alltagsgeräuschen. Darüber hinaus gibt es nun „The Sound of Cities“, dort können Klänge aus Weltstädten wie Tokio, Bangkok oder Reykjavik abgespielt werden.

3-Finger Übersetzung mit Google Lens

Screenshots können bereits mit verschiedenen Gesten oder Tastenkombinationen erstellt werden. Für ColorOS 11 hat sich Oppo nun die 3-Finger Übersetzung überlegt, die ausgewählte Inhalte auf dem Bildschirm übersetzen kann. Möglich wird das durch zugeschnittene Screenshots und Google Lens. Der Google Translate Algorithmus erkennt Texte und übersetzt diese dann automatisch in eine ausgewählte Sprache.

Mit Android 11 hat sich übrigens auch das „Power On/Off“-Menü geändert, denn Google hat hier neben Google Pay auch die Smart Home Steuerung untergebracht. Oppo übernimmt diese Funktionen ebenfalls, passt das Design jedoch etwas an. Nutzer können beim längeren Drücken des Power-Buttons die Gerätesteuerung aufrufen und eingerichtete Smart Home Geräte steuern.

Beta bereits gestartet, finale Version ab Dezember

Oppo hat ColorOS 11 bereits in einer Beta-Phase gestartet, die stabile Variante soll dann ab Dezember 2020 auf die ersten Smartphones kommen. Dem Rollout-Plan zufolge werden insgesamt 28+ Smartphones mit der neuen Benutzeroberfläche ausgestattet, darunter die Find-, Reno-, F-, K- sowie A-Serie. Allerdings wird die Beta in Europa aufgrund von Datenschutzregularien (DSGVO) nicht erhältlich sein.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.