Cooler Master Masterbox NR200P ab sofort erhältlich

Neues Mini-ITX-Gehäuse von Cooler Master 1 Min. lesen
News coolermaster  / Kevin Spinler
Bild: Cooler Master

Cooler Master stellte kürzlich mit der Masterbox NR200P ein neues Mini-ITX-Gehäuse vor, das ein Seitenteil aus gehärtetem Glas und ein PCIe-Riserkabel für die vertikale Montage der Grafikkarte bietet.

Bei der Cooler Master Masterbox NR200P ist es trotz des kompakten Volumens von 20 Litern möglich, einen 280-Millimeter-Radiator und eine große Grafikkarte zu verbauen. CPU-Luftkühler mit einer Höhe bis 157 mm unterstützt das Gehäuse auch. Grafikkarten dürfen maximal 330 Millimeter lang und maximal drei Slots breit sein.  Im Deckel oder im Boden lassen sich je zwei 120-Millimeter-Lüfter verbauen. Durch das beiliegende Meshgitter-Seitenteil besteht die Möglichkeit, einen bis zu 280 Millimeter großen Radiator zu verbauen. In der Front des Gehäuses findet das Netzteil Platz.

Hartglas oder Radiator? Ihr habt die Wahl

Um die Installation der Hardware zu vereinfachen, lassen sich alle Blenden des Gehäuses ohne Werkzeug entfernen. Bei Bedarf lässt sich die Grafikkarte vertikal platzieren, wofür ein PCIe-Riserkabel beiliegt. Stellt ihr die im Gehäuse verbaute Hardware gerne zur Schau, kann die Meshgitter-Seite mit einer Hartglas-Seite ausgetauscht werden, die ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist. Zudem ermöglicht das Gehäuse den Einbau einer Custom-Wasserkühlung, dank der zwei Pumpen-Positionen neben der seitlichen und unteren Kühler-Befestigungsposition.

Bis zu  zwei 3,5-Zoll-Festplatten und zwei 2,5-Zoll-Laufwerke lassen sich im M-ITX-Case montieren. Das I/O Panel stellt zwei USB 3.2-Anschlüsse (fünf Gbit/s) und einen Klinkenanschluss zur Verfügung.

Die Cooler Master Masterbox NR200P erscheint in Kürze zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99,99 Euro auf dem Markt.



Quelle : Cooler Master


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.