Erste Hyperloop-Testfahrt mit Passagieren erfolgreich

Magnetisch betriebene Kapsel in Unterdruckröhre 1 Min. lesen
News  / Tim Metzger
Bild: Virgin Hyperloop

Im Jahr 2013 präsentierte Elon Musk das Projekt Hyperloop, ein Hochgeschwindigkeits-Transportsystem, an dem mittlerweile mehrere Unternehmen arbeiten. Virgin Hyperloop führte nun erfolgreich eine Testfahrt durch, bei der erstmals Passagiere in der Kapsel saßen.

Virgin Hyperloop, ehemals Hyperloop One, hat auf einer 500 Meter langen Teststrecke in Nevada eine Passagierfahrt absolviert. Bislang waren die im Vorfeld rund 400 Testfahrten unbemannt. Zwei Mitarbeiter des US-Unternehmens saßen während der 15-sekündigen Fahrt in der speziell für Passagiertests entworfenen Kapsel. Die Spitzengeschwindigkeit betrug dabei 172 Kilometer pro Stunde.


Kapsel soll später noch schneller unterwegs sein

In der Theorie sind mit dem Hyperloop-System bis zu 1.220 Kilometer pro Stunde möglich, in Stadtgebieten oder kurvigen Streckenabschnitten soll die Geschwindigkeit jedoch später eher bei 480 Kilometer pro Stunde liegen. Dieses Tempo ist durch den kaum vorhandenen Luftwiderstand in der Unterdruckröhre möglich. Die Kapsel wird dabei magnetisch und somit nahezu geräuschlos angetrieben. Vor einigen Jahren erreichte eine unbemannte Hyperloop-Kapsel bereits 387 Kilometer pro Stunde.

In der Testkapsel gab es lediglich zwei Sitzplätze, doch später soll das System regulär bis zu 28 Passagiere pro Kapsel befördern können. Virgin Hyperloop rechnet mit einer Zertifizierung des Transportsystems bis 2025 und einem Betriebsstart bis 2030.



Quelle : Golem (Via)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.