HTC Vive Cosmos Elite: Headset-only-Version kommt mit gratis Half Life: Alyx

VR-Brille mit externem Tracking 2 Min. lesen
News  / Tim Metzger
(Bild: HTC)

In Kürze gibt es die Vive Cosmos Elite auch einzeln zu kaufen. Dies dürfte besonders interessant für VR-Fans sein, die von der ersten HTC Vive upgraden wollen oder bereits die Basisstationen sowie Controller besitzen. Als kostenlose Zugabe liegen ein Code für Half Life: Alyx sowie ein sechsmonatiges Probe-Abo für Viveport Infinity bei.

Die neue VR-Brille von HTC kommt in der Elite-Ausführung mit einer Faceplate für externes SteamVR-Tracking daher. Während das bereits verfügbare Komplettpaket mit der Cosmos Elite, zwei Basisstationen und zwei Vive-Controllern 999 Euro kostet, wird die reine HMD-Variante für 599 Euro ab dem 27. April verfügbar sein. Damit nähert sich der Hersteller dem Einzelpreis der Valve Index (539 Euro) an. Besitzer der ersten Vive-Generation können somit auf ein neueres Modell umsteigen und haben eine Alternative zur aktuell kaum verfügbaren Valve Index.

Alternative zu VR-Brillen von Valve und Oculus

HTCs Vive Cosmos Elite positioniert sich auf dem Markt der Desktop-VR-Brillen zwischen der relativ günstigen Oculus Rift S (449 Euro) und dem Top-Modell von Valve. Dank der Tracking-Faceplate können die Bewegungen extern über die zusätzlichen Basisstationen erfasst werden. Kompatibel sind Lighthouse 1- oder Lighthouse 2-Sensoren. Sie orten über Infrarotlicht die 32 verbauten Marker in der Faceplate und ermöglichen so das präziseste VR-Tracking.

Die externe Tracking-Faceplate für die HTC Vive Cosmos (Elite) (Bild: HTC)

In der regulären HTC Cosmos kommt hingegen internes Tracking mit sechs Freiheitsgraden mithilfe der verbauten Kameras zum Einsatz – genau wie bei der Rift S. Für diese Tracking-Methode müssen keine Basisstationen montiert werden, doch dafür ist die Ortung weniger genau und es gibt zuweilen Probleme bei zu geringer Raumbeleuchtung. Mittels des Faceplate-Moduls kann die normale Cosmos auch einfach für externes Tracking umgerüstet werden. Die Faceplate, welche bereits in der Elite-Ausführung enthalten ist, ist einzeln ab dem 15. Mai für 219 Euro erhältlich.

Die Vive Cosmos bzw. Vive Cosmos Elite verfügen jeweils über zwei LC-Displays mit einer Auflösung von 1.440 x 1.700 Pixeln pro Auge und einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz. An Controllern werden die originalen Vive-Controller, die neuen Cosmos-Controller und die Valve Index-Controller unterstützt. Eine weitere Besonderheit der Elite-Version ist die Unterstützung für den optionalen Drahtlosadapter für ein kabelloses Spielerlebnis.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.