Neue AMD-APU soll Hinweise auf günstigere Xbox Series S liefern

Ergebnisse schließen auf eine Kombi mit einer Leistung auf Level der Geforce GTX 1660 Super 1 Min. lesen
News microsoft  / Michael Faßbender

Ein Test im 3DMark sorgt erneut für Gerüchte um eine Xbox Series S, die als günstiger Ableger der Xbox Series X erscheinen soll. Die wenigen Informationen ermöglichen allerdings wenig mehr als reine Spekulationen.

Günstiger Ableger der Xbox Series X

Die Xbox Series X wurde bereits offiziell von Microsoft vorgestellt. Microsoft setzt auf eine Kombination aus CPU und GPU von AMD. Doch halten sich seit einiger Zeit hartnäckig die Gerüchte um eine günstigere Xbox Variante. Ursprünglich Lockhart-Konsole genannt, finden sich jetzt Gerüchte für eine Xbox Series S.

Xbox Series X

Der Twitter Nutzer rogame veröffentlichte die Daten und zog eine APU von AMD für die Lockhart-Konsole in Betracht. Dieser Ryzen-Prozessor soll acht Kerne mit einer Taktrate von 4 GHz besitzen. Im 3DMark Time Spy erreichte die Kombination 7.100 Punkte, ein Wert, den eine Grafikkarte wie die Geforce GTX 1660 Super erreichen würde.

Die Xbox Series X wird Ende 2020 erscheinen und könnte zwischen 400 bis 500 Euro kosten. Falls sich die günstigere Xbox Series S tatsächlich in Entwicklung befindet, dürfte die Budget-Xbox vermutlich deutlich günstiger sein.



Quelle : pcgameshardware


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.