Nvidia Ampere: Countdown zum Launch der RTX 3000-Serie läuft

Anfang September kommen die neuen Grafikkarten 2 Min. lesen
News nvidia  / Tim Metzger
Bild: Nvidia

Nach monatelangen Spekulationen zu den neuen Gaming-Grafikkarten der Ampere-Generation stellt Nvidia endlich den Start der RTX 3000-Serie in Aussicht. Anfang September läuft ein Countdown ab und dann dürfte der Launch offiziell erfolgen.

Auf dem Twitter-Kanal von Nvidia ist ein kurzer Clip einer Supernova mit dem Hashtag #UltimateCountdown aufgetaucht. Das Titelbild des Kanals zeigt dies ebenfalls und zudem steht dort seit dem Erscheinen am 10. August auch „21 Tage. 21 Jahre“. Abends am 31. August nach amerikanischer Westküstenzeit (sieben Stunden zurück) sind die 21 Tage vorüber. In Deutschland endet der Countdown demnach am 1. September und dann findet voraussichtlich der Launch von den Ampere-GPUs für Endkunden statt. Mit der GA100 stellte das Unternehmen im Mai bereits die erste Ampere-GPU vor, jedoch ist diese nur für Supercomputer vorgesehen.

Von GeForce 256 zu RTX 3000

Der Zusatz „21 Jahre“ ist ein Verweis auf die erste GeForce-Grafikkarte, der GeForce 256. Nvidia stellte sie am 31. August 1999 vor. Sie wurde im 220-Nanometer-Verfahren gefertigt und hatte 32 Megabyte Grafikspeicher sowie einen Takt von 120 Megahertz. Die kommende RTX 3000-Serie ist die zweite Grafikkartengeneration seit des Branding-Wechsels von GTX zu RTX. Entsprechend steht erneut die Raytracing-Leistung im Fokus. Es ist allgemein mit einer deutlich höheren Performance zu rechnen, dank des Wechsels von zwölf auf sieben Nanometer.

Vor 21 Jahren vorgestellt: Die Nvidia GeForce 256 – hier ohne Lüfter. (Bild: VGA Legacy)

Zum Start der Serie präsentiert Nvidia wahrscheinlich erstmal nur die Oberklasse-Modelle. Dabei handelt es sich voraussichtlich um die RTX 3090, die RTX 3080, die RTX 3070 Ti und die RTX 3070. Erst kürzlich gab es Gerüchte, dass das Top-Modell etwa 50 Prozent schneller als die Titan RTX sein soll. Mit einer Verfügbarkeit der ersten Ampere-Grafikkarten ist erst ab Ende September oder Anfang Oktober zu rechnen. Unter dem Codenamen Big Navi hält AMD im Herbst zudem Konkurrenzmodelle bereit, bei denen ebenfalls mit Raytracing geworben wird. Einen Vorstellungstermin nannte AMD aber noch nicht.



Quelle : Nvidia GeForce (Twitter)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.