Nvidia Ampere: Tape-Out der RTX 3080 womöglich erfolgt

Produktion der GPU dürfte anlaufen 1 Min. lesen
News nvidia  / Tim Metzger

Ein recht zuverlässiger Leaker meldet, dass der Tape-Out eines bestimmten Ampere-Chips vollzogen wurde. Es handelt sich vermutlich um den Grafikchip der kommenden RTX 3080. Demnach stünde der GPU-Produktion nichts mehr im Weg.

Nvidia stellte kürzlich die erste Ampere-GPU vor, welche den GA100-Chip verwendet. Es handelt sich dabei um eine Grafikeinheit für Rechenzentren bzw. Supercomputer. Die Spezifikationen der Ampere-Grafikkarte gelangten bereits vorab an die Öffentlichkeit, nur ging man zuvor davon aus, dass es sich um den Chip für die RTX 3080 Ti handelte. Laut des Leakers „Kopite7kimi“ soll Nvidia die RTX 3080 Ti mit dem GA102 ausstatten. In der RTX 3080 käme ihm zufolge wiederum ein GA104-Chip zum Einsatz.

Für letzteren Chip soll nun der Tape-Out erfolgt sein. Als Tape-Out bezeichnet man das Endergebnis des Designprozesses. Anschließend wird die Grafik für das Schaltkreisdesign zur Fertigungsstelle geschickt, um die Produktion zu beginnen. Ein weiterer Chip namens GA103 könnte Nvidia eventuell gestrichen haben, so der Leaker. Dessen Einsatzzweck ist bislang sowieso unbekannt.

RTX 3080 Ti wohl zuerst erhältlich, RTX 3080 danach

Der Tape-Out für den GA102 bzw. für den Grafikchip der RTX 3080 Ti soll bereits im März erfolgt sein. Demnach dürfte die RTX 3080 Ti, das wohl stärkste Modell der kommenden Ampere RTX-Serie, als erste neue Grafikkarte Anfang Herbst verfügbar sein. Die reguläre RTX 3080 könnte entsprechend etwas später folgen, eventuell noch zum Weihnachtsgeschäft oder vielleicht auch erst Anfang 2021.


Quellen :

Kopite7kimi
KatCorgi (GA102-Tape-Out)
PCGH (Via)


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.