Oppo Enco Free und Enco W31: TWS-Kopfhörer ab 79 Euro

Zwei neue In-Ear Kopfhörer für den deutschen Markt 3 Min. lesen
News oppo  / Leonardo Ziaja

Oppo bringt mit den Enco Free und Enco W31 zwei Bluetooth-Kopfhörer auf den deutschen Markt. Die True Wireless In-Ears sollen nicht nur durch ihren Preis punkten können, auch der Sound soll natürlich überzeugen. Doch was haben die beiden TWS-Kopfhörer zu bieten?

Oppo Enco Free

Nutzer eines Smartphones ohne 3,5 mm Klinkenanschluss werden das Problem kennen, dass nur noch Bluetooth-Kopfhörer zum Musikgenuss möglich sind. Auch beim aktuellen Oppo-Flaggschiff, dem Find X2 Pro (Test), ist keine „Klinke“ mehr an Bord. Auch aus diesem Grund bringt Oppo mit den Enco Free eigene True Wireless In-Ears auf den Markt. Sie verbinden sich über Bluetooth 5.0 und nutzen den Codec AAC.

Im Inneren sitzt jeweils ein 13,4 mm Treiber, der ein Frequenzbereich von 16 Hz – 20 kHz abdecken soll. Für eine höhere Audioqualität soll zudem die „FPC-System-Technologie“ sorgen, die über einen „Doppelmagnetkreis und eine Kalotte aus Titan und Magnaliummantelung“ verfügt.

Auf der Außenseite ist bei jedem Earbud ein Touch-Sensor verbaut, der die Musikwiedergabe und Lautstärke steuern kann. Bei längerem Drücken wird der voreingestellte Sprachassistent aktiviert. Dazu gibt es dann noch eine „AI Noise Cancelling“ für Gespräche und Dual-Mikrofone mit Beamforming. Damit die Oppo Enco Free auch für sportliche Aktivitäten genutzt werden können, sind die In-Ears nach IPX5 gegen Wasser geschützt (ganz konkret:  Strahlwasser).

Die Kopfhörer selbst bieten einen 31 mAh Akku und sollen in etwa 70 Minuten aufgeladen sein. Das Ladecase enthält 410 mAh, dort soll eine komplette Ladung – übrigens über USB Typ-C – etwa 110 Minuten dauern. Laut Oppo sollen die In-Ears einen Musikgenuss von bis zu 5 Stunden bieten, mit dem Ladecase sind bis zu 25 Stunden möglich. Die Oppo Enco Free sind ab sofort in schwarz und weiß für 129 Euro UVP erhältlich.

Oppo Enco W31

Während die Enco Free, so wie Apple Airpods, nur „locker“ im Ohr liegen, so sitzen die Oppo Enco W31 durch ihre Silikonaufsätze etwas fester im Ohr. Die In-Ears nutzen ebenfalls Bluetooth 5.0 und bieten den Codec AAC. Im Inneren sitzen 7 mm Treiber, die einen Frequenzgang von 20 Hz – 20 kHz bieten. Es gibt zwei unterschiedliche Audio-Modi, darunter der Balance-Modus mit einem ausgewogenen Klang sowie den Bass-Modus für mehr „Wumms“.

Die Kopfhörer selbst haben einen 25 mAh Akku, das Ladecase hat einen 350 mAh Akku verbaut. Laut Oppo halten die In-Ears so bis zu 3,5 Stunden durch, mit dem Lade-Case sind bis zu 15 Stunden möglich. Vollständig geladen werden die Enco W31 über USB Typ-C innerhalb von 150 Minuten. Wenn es mal schnell gehen soll, sind innerhalb von 10 Minunten wieder 80 Minuten Musikgenuss geladen.

Wie schon die Enco Free scheinen auch die Enco W31 eine gewisse Mikrofon-Geräuschunterdrückung beim Telefonieren. Dazu gibt es eine Touch-Steuerung für die Musikwiedergabe, Lautstärke und den Sprachassistenten. Zudem sind die Enco W31 nach IP54 gegen Wasser und Staub geschützt. Die Oppo Enco W31 sind ab sofort in weiß und schwarz für 79 Euro UVP erhältlich.


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.