Philips Hue zeigt neue Outdoor-Leuchten auf der CES 2020

Dazu: neues Update für die Hue Play HDMI Sync Box 3 Min. lesen
News philips  / Leonardo Ziaja
Philips Hue Outdoor Lampen Titelbild Bild: Philips Hue

Philips Hue hat auf der CES 2020 in Las Vegas neue Outdoor-Leuchten im Gepäck, zudem gibt es neue Funktionen für die auf der Gamescom 2019 vorgestellte Hue Play HDMI Sync Box. Wir haben euch die wichtigsten Neuheiten kompakt zusammengefasst!

Neue Philips Hue Outdoor-Modelle

Die Outdoor-Reihe von Philips Hue bekommt insgesamt fünf neue Modelle, darunter Wandleuchten, Wegeleuchten als auch Niedervolt-Varianten. Alle Leuchten bieten 16 Millionen Farben und warm- bis kaltweißes Licht in 50.000 Tönen.

Philips Hue Impress, Hue Resonate und Hue Daylo – Bilder: Philips Hue

Die „Up- & Downlights“ Appear sowie Resonate kreieren einen gerichteten Lichtkegel in Dreiecksform nach oben und unten, was besonders bei der Nutzung einer bunten Beleuchtung für schicke Akzente sorgen kann. Die Wandleuchte Attract sorgt dann mit ihrer eher dezenten Art für einen sanften Lichtkegel. Darüber hinaus gibt es noch die runde Wandleuchte Daylo, die einen indirekten „Hintergrund-Schein“ bietet. Mit Nyro kommt ein weiteres Modell dazu, das sowohl als Wand- oder Wegebeleuchtung eingesetzt werden kann. Das winkelförmige Design ist schlicht gehalten und gibt seine Beleuchtung nach unten ab.

Philips Hue Attract und Hue Nyro – Bilder: Philips Hue

Darüber hinaus hat Philips Hue auch neue Niedervolt-Leuchten vorgestellt. Sie bieten einen minimalen Montageaufwand, der auf elektrotechnische Fachkenntnisse verzichtet. Philips Hue erweitert dabei die Wandleuchten-Familie Impress um eine Niedervolt-Variante, die Spot-Leuchte Lily bekommt ein XL-Modell mit mehr Lichtleistung dazu. Passend dazu gibt es zudem neue Outdoor-Netzteile mit einer Leistung von 40 Watt und 100 Watt. Für mehr Flexibilität im Außenbereich wird das Portfolio noch um ein 2,5m Verlängerungskabel plus T-Stück erweitert.

Philips Hue Lily XL-Spot

Philips Hue Lily XL-Spot – Bild: Philips Hue

Preise und Verfügbarkeit

Die meisten, neuen Philips Hue Outdoor-Leuchten sind bereits ab Ende Januar 2020 erhältlich, preislich (UVP-Preise) bewegen sich die Modelle wie folgt:

  • Appear Wandleuchte für 139,99 Euro
  • Resonate Wandleuchte (Schwarz, Edelstahl) für 139,99 Euro
  • Attract Wandleuchte für 149,99 Euro
  • Daylo Wandleuchte für 114,99 Euro (Schwarz) bzw. 119,99 Euro (Edelstahl)
  • Lily XL Spot Niedervolt 139,99 Euro
  • Impress Wandleuchte Niedervolt für 129,99 Euro
  • Verlängerungskabel + T-Stück für 17,99 Euro.

Ab Ende April 2020 gibt es dann noch die Nyro Wandleuchte für 119,99 Euro, die Nyro Sockelleuchte für EUR 149,99 sowie das Outdoor 100W-Netzteil für 59,99 Euro und das Outdoor 40W-Netzteil für 39,99 Euro.

Update für die Hue Play HDMI Sync Box

Neben den neuen Outdoor-Leuchten spendiert Philips der Hue Play HDMI Sync Box (News mit mehr Details) noch ein Update. Nutzer können nun auf eine Sprachsteuerung per Amazon Alexa, Google Assistant oder Apple Siri zurückgreifen. Zudem werden nun Standard- sowie Universal-Fernbedienungen erkannt. Die Beleuchtungs-Synchronisierung kann somit nun noch einfacher gestartet werden.


Das Update wird über die Hue Sync App installiert, anschließend kann der gewünschte Sprachassistent ausgewählt werden. Die typischen Befehle lauten dabei: Sync Box ein- und ausschalten, Lichteinstellungen ändern und zwischen HDMI-Geräten umschalten. Das Update soll, so der Hersteller, im Frühjahr 2020 verfügbar sein.

Weitere Updates: „Friends of Hue“-Programm sowie verbesserte Zonen in der App

Philips Hue Beleuchtungen können in Zukunft auch über intelligente Schalter der Firmen Voltus, Jung und Insta gesteuert werden. Die drei Unternehmen schließen sich dem „Friends of Hue“-Programm an. Die smarten Lampen können dann beispielsweise von Voltus-Schaltern ein- und ausgeschaltet werden.

Darüber hinaus hat Philips Hue die Zonen angepasst, die nun noch effektiver nutzbar werden sollen. Das neuste Update der Hue-App beinhaltet eine dauerhafte Einbindung von Zonen. Zubehörkomponenten, wie beispielsweise ein Philips Hue Smart Button, können dann auch nur eine Zone statt eines ganzen Raums steuern. Des Weiteren gibt es nun eine Ladezustandsanzeige für Zubehörkomponenten, falls die Batterie bzw. der Akku so langsam schwächer wird.


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.