PS5 & Xbox Series X: AMD steigert Chip-Produktion für 2020-Release

Konsolen weiterhin im Zeitplan 2 Min. lesen
News amd  / Tim Metzger
Bild: Microsoft

AMD fährt die Fertigung der Custom-Prozessoren für die kommende PlayStation 5 und Xbox Series X hoch und rechnet weiterhin mit einem Konsolen-Start zum Weihnachtsgeschäft. Eine Verschiebung ins nächste Jahr scheint demnach nicht nötig.

Während des jüngsten AMD-Quartalsberichts äußerte CEO Lisa Su, dass die Umsätze der Semi-Custom-Sparte im zweiten Quartal steigen und stark in der zweiten Jahreshälfte gewichtet sein werden, da die Produktion anlaufe, um die „Holiday-Starts“ der PS5- und Xbox Series X-Konsolen zu unterstützen. Mit den „Holidays“ ist das Weihnachtsgeschäft in den USA gemeint, das zwischen Thanksgiving (26. November) und Heiligabend stattfindet.

Obwohl die Coronavirus-Pandemie bereits für die Verschiebung vieler Marktstarts geführt hat, halten AMD, Sony und Microsoft weiter an einem Release Ende 2019 fest. Die Verfügbarkeit zur Weihnachtszeit ist für alle Unternehmen ohnehin entscheidend für die Umsatzzahlen.

Konsolen zum Release vermutlich schnell ausverkauft

Voraussichtlich stehen anfangs allerdings nur verhältnismäßig wenige Konsolen zur Verfügung. Bereits beim Release der PS4 war dies der Fall, weshalb sie innerhalb kürzester Zeit bis lange nach Weihnachten ausverkauft war. Ebenfalls könnten zu Beginn der neuen Konsolengeneration nur wenige Launch-Titel bereitstehen.

AMD stellt für beide Spielekonsolen die CPU und GPU bereit. Die CPUs basieren auf der Zen 2-Architektur und bieten acht Rechenkerne mit 16 Threads. Für die Grafikleistung kommen GPUs mit der neuen RDNA 2-Architektur zum Einsatz. Selbige wird AMD in der zweiten Jahreshälfte auch bei den neuen Desktop-Grafikkarten einführen. Raytracing und 4K-Gaming soll für die Konsolen dadurch gewährleistet sein.

Der AMD-Chip in der Xbox Series X soll für eine viermal höhere Leistung gegenüber der Xbox One X sorgen. (Bild: Austin Evans)

Sony und Microsoft enthüllen regelmäßig neue Informationen zu den kommenden Konsolen. Erst kürzlich zeigte Sony etwa den DualSense-Controller. Demnächst werden weitere Details zum Preis und Vorbestellungsmöglichkeiten erwartet.


Quellen :

AMD-Quartalsbericht (Yahoo)
Play3 (Via)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.