Qualcomm präsentiert Snapdragon X60 5G-Modem mit 5-nm-Fertigung

Dritte Generation unterstützt 5G-Telefonie 2 Min. lesen
News qualcomm  / Niklas Ludwig
Qualcomm Snapdragon X60 Bild: Qualcomm

Qualcomm kündigt das Snapdragon X60-Modem an, dessen Baseband bereits im 5-Nanometer-Verfahren hergestellt wird und so den Energiebedarf senken soll. Das Modem wird voraussichtlich ab der ersten Jahreshälfte 2021 Einzug in Smartphones halten.

Kleineres Fertigungsverfahren für geringeren Energiebedarf

Das Qualcomm Snapdragon X60-Modem ist laut Hersteller das erste mit einem 5-Nanometer-Baseband. Mit dem kleineren Fertigungsverfahren soll auch der Energiebedarf des 5G-Modems sinken.

Qualcomm Snapdragon X60 Antennen 3Qualcomm erhofft sich durch das kleine Fertigungsverfahren einen geringeren Energieverbrauch (Bild: Qualcomm)

Das Modem soll mit allen 5G-Frequenzen umgehen können. Beim Snapdragon X55 und Snapdragon X50 fehlten noch die mittleren Frequenzbänder. Smartphones mit dem neuen 5G-Modem können Voice over New Radio (VoNR) nutzen und somit innerhalb des 5G-Netzes telefonieren.

Schmalere Antennenmodule

Das QTM535 mmWave-Antennenmodul soll deutlich schmaler als bisherige Antennendesigns sein, sodass auch kompaktere Smartphones mmWave unterstützen können. Für mmWave müssen drei bis vier Antennenmodule verbaut werden, da das Signal empfindlich auf Hindernisse wie Hände reagiert, sodass mehr Platz im Smartphone benötigt wird.

Qualcomm Snapdragon X60 AntennenDas neue mmWave-Antennen-Modul soll weniger Platz im Smartphone benötigen.

Mithilfe der Carrier Aggregation werden Frequenzbänder gebündelt, was jetzt auch mit Frequenzen unterhalb von 6 Gigahertz funktioniert. Laut Qualcomm erreicht das Modem 7,5 Gbit/s im Downstream und bis zu 3 Gbit/s im Upstream.

Smartphones mit X60 erscheinen in der ersten Jahreshälfte 2021

Das Qualcomm Snapdragon X60 Modem soll bereits im Laufe dieses Quartals an Partner ausgeliefert werden, damit diese ihre Geräte mit dem neuen Chip testen können. Finale Produkte werden allerdings erst in der ersten Jahreshälfte 2021 erscheinen.

Er könnte unter anderem mit dem Snapdragon 865 SoC kombiniert werden, der Qualcomms aktuell schnellster 5G-fähiger Prozessor ist. Wenn die ersten Smartphones mit X60-Modem erscheinen, dürften allerdings bereits der Nachfolger (womöglich in Form des Snapdragon 875) in den Startlöchern stehen.

Mit dem Snapdragon 765 hat Qualcomm zudem erst vor Kurzem einen Mittelklasse-SoC vorgestellt, der 5G auch bei Mittelklasse-Smartphones etablieren soll. Der neue Mobilfunkstandard dürfte in den nächsten Jahren an Fahrt zulegen, Qualcomm rechnet in fünf Jahren bereits mit 2,8 Milliarden Verbindungen weltweit.


Quellen :

Qualcomm
Computerbase


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.