RTX 3090: Kaum besser als die RTX 3080 in Gaming-Benchmarks

Leistung der Nvidia-GPU leakt vor dem Marktstart 1 Min. lesen
News nvidia  / Tim Metzger
Nvidia GeForce RTX 3090 Titelbild Bild: Nvidia

Anfang September stellte Nvidia die neuen Ampere-Grafikkarten vor und die RTX 3080 ist bereits erschienen. In Kürze startet mit der RTX 3090 das stärkste Modell. Geleakte Benchmark-Ergebnisse zeigen allerdings, dass sie kaum mehr Leistung als die RTX 3080 bietet.

Nvidias RTX 3080 ist von den drei neuen Ampere-Grafikkarten das eigentliche Top-Modell für Gamer, da die RTX 3090 sich eher an „Prosumer“ wie frühere Titan-GPUs richtet. Während der Präsentation bezeichnete Nvidia die RTX 3090 als erste Grafikkarte für 8K-Gaming. Die RTX 3090 und RTX 3080 setzen auf den gleichen Grafikchip, aber ersteres Modell hat etwa 20 Prozent mehr Tensor-Kerne, Shader und Raytracing-Kerne sowie 24 anstatt zehn Gigabyte GDDR6X-Speicher. Nvidias RTX 3090 ist dafür aber mehr als doppelt so teuer und kostet 1.499 Euro, während die RTX 3080 offiziell 699 Euro kostet.


RTX 3090 und RTX 3080 im Gaming-Vergleich

Die Webseite VideoCardz hat ein Benchmark-Video von TecLab entdeckt, in dem die Spiele-Performance der RTX 3090 mit der RTX 3080 verglichen wird. Unter anderem testete TecLab aktuelle Titel wie Death Stranding, Control und Horizon Zero Dawn, aber auch synthetische Benchmarks wie 3DMark Time Spy Extreme. Insgesamt variiert der Leistungsunterschied lediglich zwischen 4,7 und 11,5 Prozent. Die von VideoCardz erstellte Tabelle mit den Ergebnissen seht ihr folgend.

Bild: VideoCardz

TecLab verwendete für den Test einen aktuellen Intel Core i9-10900K (Test) mitsamt 32 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher (4.133 Megahertz). Wenn die RTX 3090 am 24. September erscheint, dürfte sich die Leistung durch Treiber-Optimierungen vermutlich noch etwas verbessern. Mehr als ein rund 15-prozentiger Vorsprung zur RTX 3080 in Spielen ist den geleakten Benchmarks zufolge nicht zu erwarten. In weiteren Leaks zu Blender und Time Spy erzielte die RTX 3090 zuweilen einen 20-prozentigen Vorsprung.


Quellen :

VideoCardz
VideoCardz
VideoCardz


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.