Samsung Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite vorgestellt

Einfach nur "abgespeckt" oder doch spannend? 4 Min. lesen
News samsung  / Leonardo Ziaja

Mit dem Galaxy S10 Lite und Galaxy Note 10 Lite stellt Samsung zwei neue Smartphones vor. Der koreanische Hersteller startet das neue Jahr also mit gleich zwei neuen Ablegern der Galaxy-Reihe, welche die aktuellen Flaggschiffe als Lite-Variante ergänzen. Beide Smartphones wurden bereits durch einige Leaks vorab bekannt, nun hat Samsung die Geräte offiziell vorgestellt.

Samsung Galaxy S10 Lite

Das Samsung Galaxy S10 Lite kommt mit einem neuartigen Design daher, das Samsung wohl bei einigen Smartphones in diesem Jahr nutzen wird. Es ist bereits von einigen Leaks zum Galaxy S11 (S20) bekannt, kann jedoch schon beim bereits vorgestellten Galaxy M30S bestaunt werden.

Auf der Front setzt Samsung auf ein 6,7 Zoll großes sAMOLED-Panel mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Das Besondere: wie schon beim Galaxy Note 10 Plus (Test) kommt auch hier eine mittig sitzende Punch-Hole zum Einsatz – Samsung nennt es das Infinity-O Display. Das Panel erreicht ca. 398 ppi und unterstützt HDR-Inhalte.

Samsung Galaxy S10 Lite

Im Inneren sitzt ein Qualcomm Snapdragon 855 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher sowie 128 GB interner Speicher. Letzterer kann sogar mit einer MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden. Darüber hinaus gibt es einen 4.500 mAh starken Akku, der mit bis zu 45 Watt geladen werden kann. Ob ein entsprechendes Netzteil mit im Lieferumfang dabei ist, ist aktuell noch unklar. Allerdings gibt der vergleichsweise leistungsstarke Akku einen guten Ausblick, was wir im nächsten Flaggschiff der „Galaxy S“-Reihe erwarten können.

In punkto Kamera gibt es ein Triple-Setup, das auf einen Hauptsensor mit bis zu 48 Megapixel (f/2.0 Blende) setzt. Dazu gibt es dann eine Ultraweitwinkelkamera mit bis zu 12 MP (f/2.2) sowie eine Makro-Kamera mit 5 MP (f/2.4). Auf der Front sitzt ein Sensor mit bis zu 32 Megapixel (f/2.2). Als Besonderheit verbaut Samsung die „Tilt-OIS“, eine neue Art der Bildstabilisierung. Der Kamera-Sensor kann dabei leicht geneigt werden, um das bewegte Bild noch besser zu stabilisieren. Wie sich diese Technik im Alltag zeigt, können wir erst in einem Test näher beleuchten.

Weitere Features sind ein optischer Fingerprintsensor unter dem Display, Dual-SIM (Hybrid) sowie WiFi-AC und Bluetooth 5.0. Ein 3,5 mm Klinkenstecker kommt leider nicht zum Einsatz, dieser ist jedoch im neuen Galaxy Note 10 Lite vorzufinden.

Samsung Galaxy Note 10 Lite

Neben der Lite-Version des Galaxy S10 (Test) bringt Samsung auch noch eine abgespeckte Variante des Galaxy Note 10 (Test) auf den Markt. Das Smartphone orientiert sich dabei sehr stark am großen „Bruder“ und setzt auf ein 6,7 Zoll großes sAMOLED-Panel mit 2.400 x 1.080 Pixeln. Wie schon das Galaxy S10 Lite ist auch hier das Infinity-O Design mit einer mittig sitzenden Punch-Hole zu sehen. Das Panel erreicht ebenfalls ca. 398 ppi und unterstützt HDR-Inhalte.

Samsung Galaxy Note 10 Lite

Im Inneren sitzt ein Samsung Exynos 9810 Prozessor, der im Samsung Galaxy Note 9 verbaut ist. Dieser Chip ist zwar aus dem Jahre 2018, sollte aber dennoch leistungsstark genug sein. Dazu gibt es 6 GB Arbeitsspeicher sowie 128 GB internen Speicher, welcher ebenfalls per MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden kann.

Darüber hinaus gibt es einen 4.500 mAh Akku mit 25 Watt Super Fast Charging. Ein entsprechendes Netzteil müsste hier wohl im Lieferumfang enthalten sein. Kameraseitig gibt es eine Triple-Kamera, die dem Galaxy Note 10 Plus (Test) sehr ähnlich ist. Der Hauptsensor löst mit 12 MP aus (f/1.5-2.4 – variabel), dazu gibt es eine Ultraweitwinkelkamera mit 12 MP (f/2.2) sowie eine Tele-Kamera mit 12 MP (f/2.4). Auf der Front sitzt ein 32 MP Sensor (f/2.0) für Selfie-Aufnahmen.

Wie es sich für ein Smartphone der Galaxy Note-Serie gehört, ist auch beim Note 10 Lite ein S-Pen dabei. Dieser ist zwar nicht der gleiche, wie er im Galaxy Note 10+ (Test) zum Einsatz kommt, sollte jedoch auf dem Stand des Galaxy Note 9 sein. Er verzichtet also auch die Gestensteuerung, bringt jedoch die Features als Fernbedienung mit sich.  Als weitere Features gibt es WiFi-AC, Bluetooth 5.0, einen optischen Fingerabdrucksensor unter dem Display sowie einen 3,5 mm Klinkenstecker.

Preise und Verfügbarkeit

Beide Geräte sollen noch im Januar 2020 auf den Markt kommen. Das Samsung Galaxy S10 Lite soll in den Farben Black, White und Blue ab 649 Euro UVP zu haben sein. Das Samsung Galaxy Note 10 Lite geht in Black, Silver und Red ab 599 Euro UVP an den Start.

Während das Galaxy Note 10 Lite wirklich eine abgespecktere Variante darstellt, so zeigt Samsung mit dem Galaxy S10 Lite eine interessante Mischung aus Galaxy S10 und Features, die wir bald in neuen Modellen sehen werden. Ob sich beide Geräte lohnen, muss natürlich erst ein Testbericht zeigen – wir halten euch auf dem Laufenden. Wie findet ihr denn die beiden Smartphone-Neuheiten? Schreibt es doch gern mal in die Kommentare!


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.