Viel Power für wenig Geld: Sharp Party Speaker PS-929 und PS-919 [Werbung]

Bluetooth-Lautsprecher für die Haus- oder Gartenparty 4 Min. lesen
News  / Robin Cromberg
Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-11

Mit dem PS-929 und dem PS-919 hat Sharp zwei Party Speaker im Angebot, die zum erschwinglichen Preis ein üppiges Funktionsaufgebot und natürlich mächtig Wumms in euren Partykeller bringen. Etliche Zusatzfunktionen wie bunte LED-Beleuchtung, ein Equalizer und ein Karaoke-Mikrofon sorgen für Abwechslung.

Der durchschnittliche Bluetooth-Lautsprecher verfügt in der Regel nicht über ausreichend Leistung, um eine größere Feier zu bespielen, laute Party-Speaker dagegen gehen oft gut ins Geld. Sharp schafft mit seiner PS-Serie den Spagat zwischen mächtigem Klang und vernünftiger Preispolitik.

Was muss ein Party-Speaker leisten?

Die wichtigste Eigenschaft eines Party-Lautsprechers ist ganz klar die Lautstärke. Hier soll keine gemütliche Hintergrundmelodie vor sich hin plätschern, sondern der Sound in den Mittelpunkt der Party gehoben werden. Der Sharp PS-929 beschallt mit einer Gesamtleistung von 180 Watt mühelos auch größere Veranstaltungen, während sein kleiner Bruder, der PS-919, mit 130 Watt die Gartenparty in Schwung hält.

Sharp-PS-919-Party-Speaker-Lautsprecher-14
Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-7
Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-6

Ihr volles Potential entfalten beide Lautsprecher spätestens dann, wenn sie mit einem zweiten Modell gekoppelt werden. Im TWS-Mode spielen die Party-Lautsprecher echten Stereo-Sound ab – und das ganz ohne Kabelverbindung. Anschließend reicht es aus, wenn der Nutzer das Master-Gerät bedient. Die Einstellungen werden vom Slave-Speaker automatisch übernommen.

Sharp-PS-919-Party-Speaker-Lautsprecher-13
Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-5

Auch flexibel und widerstandsfähig sollte ein Party Speaker System sein. Der große PS-929 kann stehend und liegend verwendet werden und ist mit einem praktischen Tragegriff ausgestattet, um schnell in Position gebracht zu werden. Ein robustes Metallgitter schützt die Lautsprechermembranen vor ausgelassenen Partygästen.

Sharp PS-929: Der große Krachmacher

Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-12
Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-9
Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-8
Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-4

Wer unter freiem Himmel feiern möchte, greift alternativ zum PS-919. Dessen IPX5-Zertifizierung sichert ihm eine Beständigkeit gegen Wasser zu, sodass plötzlicher Regenfall nicht zur Spaßbremse wird. Auch beim kleinen Modell gibt es einen Tragegriff, mit dem der 2,7 Kilogramm leichte Lautsprecher beispielsweise in den Park mitgenommen werden kann. Auf der Unterseite gibt es neben vier Gummistandfüßen auch ein kleines Schraubgewinde für Stative.

Handlich und wetterfest: Der Sharp PS-919

Sharp-PS-919-Party-Speaker-Lautsprecher-17
Sharp-PS-919-Party-Speaker-Lautsprecher-18

Auf der Rückseite befindet sich eine wasserdichte Gummiabdeckung, hinter der die Anschlüsse liegen. Über den USB-A-Anschluss können MP3-Dateien eines USB-Speichergerätes abgespielt oder ein Smartphone (5V/1A) aufgeladen werden. Ein 3,5-mm-Klinkenport erlaubt spontane „Gib mal das AUX-Kabel, ich muss dir schnell diesen Song zeigen“-Momente, ansonsten wird der Sharp PS-919 per Bluetooth 5.0 verbunden.

Eine solche Abdeckung weist auch der PS-929 auf, hier fällt das Anschluss-Aufgebot jedoch etwas vielseitiger aus. Neben zwei USB-Ports – einer zum Laden und einer zur MP3-Wiedergabe – findet der Nutzer hier außerdem zwei 6,3-mm-Klinkenanschlüsse vor. Über diese können das beiliegende Mikrofon für Karaoke-Sessions sowie eine Gitarre angeschlossen werden.

Partystimmung fürs Auge: Anpassbare LED-Beleuchtung und Strobolicht

Die Lautsprecher der PS-Serie sollen nicht unscheinbar in der Ecke stehen, sondern auffallen. Hierfür bringen beide Modelle anpassbare LED-Beleuchtung mit, die per Knopfdruck verändert werden kann. Zur Auswahl stehen beim PS-929 sechs verschiedene Farben, die im Takt zur Musik aufleuchten. Alternativ kann ein durchgehender Farbwechsel eingestellt werden. Neben der Lautsprecher-Beleuchtung gibt es einen darum liegenden LED-Streifen, an der Unterseite blinkt zudem ein grelles Strobolicht. Das kleinere Modell bietet vier Blink-Modi, einer davon lässt den RGB-Ring passend zur Musik aufleuchten.

Sharp-PS-929-Party-Speaker-Lautsprecher-Test-10

Der Sharp Party Speaker 919 soll eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden erreichen, wobei dieser Wert von verschiedenen Faktoren, wie der Lautstärke, abhängig ist. Für etwas mehr Abwechslung können zwei verschiedene Sound-Modi zugeschaltet werden: Im 3D-Modus wird das Klangbild räumlich erweitert, der Bass-Modus verleiht dem Tieftonbereich mehr Nachdruck.

Sharp-PS-919-Party-Speaker-Lautsprecher-1

Auch der große PS-929 ist mit einem großen roten Knopf versehen, der zum Aktivieren des „Super Bass“ einlädt. Darüber hinaus kann die Wiedergabe durch verschiedene Equalizer-Optionen an das jeweilige Genre angepasst werden, um überbetonte Bässe im Frequenzgang etwa für Rockmusik auszubügeln. Auch ein kleines Display zur Anzeige der Lautstärke und des gewählten EQ- oder Leuchtmodus ist vorhanden. Bis zu 13 Stunden Wiedergabedauer soll die verbaute Batterie bieten.

Preis und Ersteindruck

Für inzwischen nur noch 128,72 Euro gehört der Sharp PS-929* zu den günstigeren Party-Lautsprechern, kann jedoch gerade innerhalb eines gewissen, höheren Lautstärkebereichs mit guter Räumlichkeit bei klaren Höhen und sauberen Bässen überzeugen. Auch der große Funktionsumfang tragen zum guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei.

Party-Gastgeber mit kleinerem Geldbeutel erhalten mit dem Sharp PS-919 für 115 Euro* eine kompakte Variante, die auch widrigen Wetterbedingungen standhalten kann.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.