Vivo X50-Serie mit Gimbal-OIS startet bald global

Vivo deutet zeitnahen Release an 2 Min. lesen
News  / Tim Metzger
Bild: Vivo

Mit dem Vivo X50, Vivo X50 Pro und Vivo X50 Pro+ stellte der Hersteller im Juni drei Top-Smartphones in China vor. Nun kündigt ein Teaser den baldigen Marktstart in weiteren Regionen an. Besonders interessant sind die verbauten Kameras.

Die Vivo X50-Serie soll im Juli global erscheinen, wie Playfuldroid und Gizmochina unter Berufung auf einen Vivo-Teaser berichten. Mit den drei Smartphones dürfte der Hersteller zudem das lang erwartete Debüt in Deutschland geben. Vivo gilt derzeit international als die sechstgrößte Handymarke und zählt zu BBK Electronics. Erst kürzlich starteten mit Oppo und Realme zwei weitere BBK-Marken auf dem hiesigen Markt.

Die Spezifikationen der X50-Modelle können sich sehen lassen. Sie dürften vor allem in Hinblick auf die Kameras punkten. Jeweils ist ein Quad-Kamera-Modul auf der Rückseite verbaut. Beim X50 Pro und X50 Pro+ ist unter anderem eine Periskop-Telekamera mit fünffach optischem Zoom vorhanden.

ModellVivo X50Vivo X50 ProVivo X50 Pro+
Bildschirm6,56 Zoll, AMOLED, Full-HD+, 90 Hertz, flach6,56 Zoll, AMOLED, Full-HD+, 90 Hertz, curved6,56 Zoll, AMOLED, Full-HD+, 120 Hertz, curved
ProzessorQualcomm Snapdragon 765GQualcomm Snapdragon 765GQualcomm Snapdragon 865
Arbeitsspeicher8 GB8 GB8 / 12 GB
Interner Speicher128 / 256 GB128 / 256 GB128 / 256 GB
Akku4.200 mAh, Schnellladen mit max. 33 Watt4.315 mAh, Schnellladen mit max. 33 Watt4.350 mAh, Schnellladen mit max. 44 Watt
KameraHinten: 48 MP IMX598 (OIS), 13 MP Portrait (2x Zoom), 8 MP Weitwinkel, 5 MP Makro

Vorne: 32 MP (Punch-Hole)
Hinten: 48 MP IMX598 (Gimbal-OIS), 13 MP Portrait (2x Zoom), 8 MP Weitwinkel + Makro, 8 MP Tele (5x Zoom)

Vorne: 32 MP (Punch-Hole)
Hinten: 50 MP Isocell GN1 (OIS), 32 MP Portrait (2x Zoom), 13 MP Weitwinkel + Makro, 13 MP Tele (5x Zoom)

Vorne: 32 MP (Punch-Hole)

Vivo setzt auf starke Kamera-Ausstattung

Das Pro-Modell besitzt eine 48-Megapixel-Hauptkamera, die eine brandneue Gimbal-Stabilisierung bietet. Damit sollen Wackler in Videoaufnahmen auf ein Minimum reduziert werden und Nachtaufnahmen dürften ebenfalls davon profitieren. Im Vivo X50 Pro+ kommt diese spezielle Stabilisierung zwar nicht zum Einsatz, aber dafür ist als Hauptsensor der neue Samsung Isocell GN1 verbaut, über den wir vor der Juni-Präsentation bereits berichteten. Er löst mit 50 Megapixeln auf und könnte womöglich eine bessere Fotoqualität als der 108-Megapixel-Sensor aus beispielsweise dem S20 Ultra (Test) ermöglichen.


Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Smartphones auch nach Deutschland gelangen. Wie hoch die Europreise ausfallen, bleibt abzuwarten. In China startete das X50 ab umgerechnet rund 440 Euro, das X50 Pro ab rund 540 Euro und das X50 Pro+ ab knapp 630 Euro. In Europa sind die Preise sicherlich teurer, doch das Flaggschiff könnte vielleicht günstiger als das Oppo Find X2 Pro (Test) starten, welches für 1.199 Euro erschien.


Quellen :

Playfuldroid
Gizmochina


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.