Werbespot zum VanMoof S3 & X3 aus französischem TV verbannt

Pedelec-Video laut Behörde zu kontrovers 1 Min. lesen
News  / Tim Metzger
LEDs sind vorne und hinten direkt integriert. (Bild: VanMoof)

Ein Fahrradwerbespot von VanMoof darf nicht im französischen Fernsehen ausgestrahlt werden. Es handelt sich um den ersten Fernsehclip des Unternehmens, der die Umweltprobleme der Autoindustrie hervorhebt und die E-Bikes VanMoof S3 & X3 bewirbt.

Anfang Juni veröffentlichte VanMoof einen Werbespot zu den zwei neuen Pedelecs mit dem Titel „Time to ride the future“. In dem 45-sekündigen Video ist ein Auto abgebildet, in dem sich Szenen von Luftverschmutzung, Staus und Unfällen reflektieren. Anschließend schmilzt das Fahrzeug und stattdessen erscheint das VanMoof S3 mitsamt dem Slogan des Videos. Laut VanMoof soll der Clip die Zuschauer zum Überdenken ihrer Fortbewegung anregen und die umweltfreundlichere Fahrrad-Alternative aufzeigen.


Die französische Werberegulierungsbehörde Autorité de Régulation Professionnelle de la Publicité (ARPP) lehnte die Ausstrahlung im französischen Fernsehen ab. Grund dafür seien eine Diskreditierung des Automobilsektors und die „Angst schürende Verbildlichung des Klimawandels“, wie es in der entsprechenden Pressemitteilung von VanMoof heißt.

Der Werbespot wurde im Juni in den Niederlanden und in Deutschland ausgestrahlt und dem niederländischen Fahrradhersteller zufolge gut aufgenommen. Die beiden Pedelecs, das S3 & X3, sind mittlerweile verfügbar und kosten je 1.998 Euro. Konkurrenz gibt es allerdings auch vom belgischen Cowboy 3 und dem Eeyo 1(S) der taiwanischen Marke Gogoro. Alle genannten E-Bikes setzen auf ein modernes, minimalistisches Design und smarte Extrafunktionen.



Quelle : VanMoof


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.