Xiaomi Mi 11 gehört zu den ersten Smartphones mit Snapdragon 888

Hersteller bestätigt Prozessor des 2021-Flaggschiffs 2 Min. lesen
News xiaomi  / Tim Metzger
Bild: Xiaomi

Xiaomi hat in einem Qualcomm-Livestream erstmals über das Xiaomi Mi 11 gesprochen. Das neue Flaggschiff soll eines der ersten Smartphones mit dem frisch vorgestellten Snapdragon 888 sein. Nach Gerüchten zum Mi 11 ist damit die erste Neuerung offiziell bestätigt.

Die nächste Smartphone-Generation steht Anfang 2021 bevor und Qualcomm präsentierte auf dem virtuellen Snapdragon Tech Summit 2020 den neuen Snapdragon 888. Ein paar Infos verriet der Chiphersteller zwar schon, aber alle Details bewahrt er sich noch für morgen auf. Xiaomis CEO, Lei Jun, kündigte diesbezüglich während des Summits an, dass das Mi 11 mit dem Nachfolger des Snapdragon 865 erscheinen soll.

Das Xiaomi Mi 11 löst das aktuelle Mi 10 (Test) als Flaggschiff des chinesischen Herstellers ab und da es eines der ersten Geräte mit dem Snapdragon 888 sein soll, ist mit einem Start Anfang 2021 zu rechnen. Gerüchte sagten im Vorfeld eine Enthüllung des Smartphones für Januar voraus. In China stellte Xiaomi das Mi 10 im Februar 2020 vor und nach Europa gelangte es im April.

Statement von Xiaomi-CEO

In den letzten zehn Jahren haben wir uns von der ersten Generation von Xiaomi-Mobiltelefonen bis zu den zehnjährigen Jubiläums-Meisterstücken der Mi-10-Serie mit Qualcomm Technologies zusammengetan, um Nutzern auf der ganzen Welt die fortschrittlichsten mobilen Erlebnisse zu bieten.

 

Snapdragon 888 ist die leistungsstärkste mobile Plattform von Qualcomm Technologies aller Zeiten. Zusätzlich zu der branchenführenden 5G-Konnektivität hat es bahnbrechende Durchbrüche und Innovationen in den Bereichen KI, Spiele und Kamera gebracht. Ich bin froh, dass unser neues Flaggschiff-Smartphone Mi 11 als eines der ersten Geräte mit Snapdragon 888 verfügbar sein wird. Dies ist ein weiteres innovatives Produkt von uns, das mit verschiedenen Hardcore-Technologien ausgestattet sein wird.

Lei Jun, CEO und Gründer, Xiaomi

 

Der Prozessor des Mi 11 steht damit fest und er sorgt auch wieder 5G-Unterstützung. Was für eine Leistungsverbesserung zu erwarten ist, erfahren wir erst morgen. Bei Interesse könnt ihr aber schon unseren Vergleich zwischen dem Snapdragon 865 und Snapdragon 855 am Beispiel des Mi 9 und Mi 10 lesen. Der in der Branche bekannte Leaker Digital Chat Station berichtete kürzlich bereits, dass das Mi 11 schon an die Zertifizierungsbehörden geschickt wurde. Zudem wurde das Gerücht bekräftigt, dass ein besseres Display mit QHD+ und 120 Hertz zum Einsatz kommt. XDA Developers hat im Code von MIUI 12 nämlich Hinweise auf eine Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixeln entdeckt und eine höhere Bildwiederholrate als 90 Hertz ist bei einem Bildschirmwechsel naheliegend.

Ein neues Display beim Xiaomi Mi 11 ist mittlerweile sehr wahrscheinlich.

Laut Digital Chat Station setzt Xiaomi beim Mi 11 auch einen größeren Fokus auf die Kameraqualität. Die Weitwinkelkamera soll mit 48 Megapixeln auflösen und es könnte sich um das entsprechende Modul des OnePlus 8 Pro handeln. Eine bessere Bildstabilisierung soll es ebenfalls geben. Welche Neuerungen das Mi 11 noch bieten wird, bleibt abzuwarten. Unter anderem könnte eine aktuellere Schnellladetechnologie, etwa mit 120 Watt, zum Einsatz kommen.


Quellen :

Qualcomm
Digital Chat Station
XDA Developers


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.