Xiaomi soll 2021 drei Foldables vorstellen

Ein Modell für jede Falt-Methode
Xiaomi
Ein bekannter Analyst sagt für 2021 viele Foldables voraus, die ersten sollen von Xiaomi stammen. Ganze drei Modelle soll der chinesische Hersteller auf den Markt bringen, eins für jede Falt-Methode.

Anfang Dezember ging eine Voraussage des Display-Analysten Ross Young um, bei der er für die zweite Hälfte von 2021 eine ganze Reihe faltbarer Smartphones versprach. Samsung, Oppo, Vivo, Xiaomi und selbst Google sollen eigene Foldables in Arbeit haben und den bislang recht einseitigen Markt für Falt-Smartphones auffrischen.

In einer neuesten Analyse korrigiert sich Young jedoch selbst und sagt voraus, dass wir als erstes Foldables von Xiaomi zu sehen bekommen werden. Genauer soll der chinesische Elektronikkonzern nicht ein, sondern gleich drei verschiedene Foldables herstellen.


Bei den drei Modellen handele es sich um die drei bekannten Falt-Methoden. Offenbar möchte Xiaomi die gesamte potentielle Käuferschaft für Foldables mit einem Schlag abdecken. Ein Gerät werde wie ein Buch ausklappbar sein, ähnlich dem Samsung Galaxy Z Fold 2. Ein weiteres wird sich wie das Huawei Mate X2 umklappen lassen und das dritte klappt sogar zusammen wie das Motorola Razr.

Die XDA Developers fanden vor geraumer Zeit Spuren eines bislang unbekannten Xiaomi-Foldables im Code der MIUI 12 Beta. Dieses Gerät trägt den Codenamen „Cetus“ und soll mit einem Snapdragon-Prozessor angetrieben werden und eine 108-Megapixel-Kamera verwenden. Es ist unklar, um welches der drei kommenden Foldables es sich dabei handeln könnte.

Quellen
Robin Cromberg Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

^