49-Zoll-Monitor: Acer klont Samsungs Odyssey G9 2021

Curved-Bildschirm mit bis zu 2.000 Nits 2 Min. lesen
News acer  / Tim Metzger
Bild: Taobao

Der chinesische Händler Taobao listet ein neues Monitor-Flaggschiff von Acer. Der sogenannte Acer EI491CRG9 besitzt offenbar das gleiche 49-Zoll-Display wie Samsungs Odyssey G9 2021. Dank Mini-LEDs soll die Helligkeit maximal 2.000 Nits betragen.

Anfang März enthüllte Samsung ein neues Modell des letztjährigen Top-Monitors Odyssey G9 (Test). Größtenteils bleibt die 2021-Variante unverändert, jedoch setzt der Hersteller neuerdings auf Mini-LEDs, was die Helligkeit verdoppeln soll. Außerdem bietet der Odyssey G9 2021 laut Informationen von Taobao nicht mehr lediglich zehn Dimming-Zonen, sondern 2.048. Dieser Vorteil der Mini-LED-Technologie kommt vor allem der HDR-Darstellung zugute. Die Webseite TFT Central entdeckte nun bei Taobao einen äußerst ähnlichen Acer-Monitor. Der EI491CRG9 gleicht dem Samsung-Pendant schon im Namen, denn der Odyssey G9 ist auch als CRG9 bekannt. Auch beim Design gibt es viele Gemeinsamkeiten, etwa beim Standfuß oder dem LED-Kreis auf der Rückseite. Das Acer-Modell weist wohl zusätzlich noch einen weiteren HDMI-Anschluss auf, ansonsten sind die Spezifikationen bis auf eine weitere Ausnahme identisch.

Bild: Taobao

Spezifikationen

Jeweils kommt ein 49 Zoll großes VA-Display mit einer Krümmung von 1.000R zum Einsatz. Es löst in DQHD, also mit 5.120 x 1.440 Pixeln im Format 32:9 auf. Die variable Bildwiederholrate beträgt maximal 240 Hertz. Der chinesische Händler gibt die maximale Helligkeit der Monitore mit 2.000 Nits an, was nur im HDR-Betrieb erreichbar ist. Das Samsung-Modell soll eine typische (SDR-)Helligkeit von 1.000 Nits erreichen, wohingegen beim Acer-Monitor 1.400 Nits angegeben sind. Da höchstwahrscheinlich in beiden Modellen der gleiche Samsung-Bildschirm verbaut ist, dürfte die Differenz vermutlich durch unterschiedliche Messmethoden zustande kommen. Etwa der letztjährige Odyssey G9 war mit 420 Nits (typische Helligkeit) sowie 1.000 Nits (maximal) ausgewiesen und erreichte bei uns im High-Brightness-Modus 653 Nits und mit HDR höchstens 1.195 Nits.

Bild: Taobao

DisplayHDR2000 existiert bislang nicht

Offizielle Infos zu den Preisen und der Verfügbarkeit der luxuriösen Gaming-Bildschirme liegen derzeit nicht vor. Taobao listet die Monitore aktuell für jeweils 14.999 Yuan, was rund 1.913 Euro entspricht. Samsungs erster Odyssey G9 startete in Deutschland ursprünglich für 1.729 Euro. Als spätesten Liefertermin gibt der Händler den 15. Juni an. Die Monitore werden mit DisplayHDR2000 aufgrund ihrer hohen Maximalhelligkeit beworben, allerdings ist der aktuell höchste VESA-Standard DisplayHDR1400. Die VESA rügte nun in einem Statement die Verwendung des DisplayHDR2000-Logos, da diese Zertifizierung offiziell noch nicht existiert. Die Produktseite des neuen Odyssey G9 2021 ist mittlerweile nicht mehr erreichbar, aber die des Acer EI491CRG9 existiert weiterhin.


Quellen :

Taobao
TFT Central
ComputerBase


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.