Aldi Angebote: Notebooks und Desktop-PCs starten am 28. Oktober

Medion und Lenovo Systeme zum g├╝nstigeren Preis! 3 Min. lesen
News aldi  / Arian Krasniqi
Bild: ALDI

Alle Tage wieder nimmt Aldi einiges an PC-Hardware in ihr Sortiment auf. Nun ist es auch wieder so weit: Diesmal erwarten uns ab dem 28. Oktober einige Notebooks und PC-Systeme zu vergünstigten Preisen. Darunter neben einigen Medion-Systemen auch ein Lenovo-Notebook.

Ab dem 28. Oktober bietet Aldi im eigenen Onlineshop einige interessante Angebote an. So erwarten euch zunächst zwei Desktop-PCs sowie zwei Notebooks. In der darauffolgenden Woche – genauer gesagt dem 4. November – wird dieses Angebot nochmals abgerundet. Am entsprechenden Donnerstag wird das Ganze durch ein Medion Notebook mit besonders gutem Preis-/Leistung Verhältnis ergänzt. Mehrheitlich handelt es sich hier um Geräte für den Home-Office-Betrieb.

Drei Notebooks und zwei Tower-PCs

Fangen wir direkt mit dem zuletzt erwähnten Notebook an. Zum 4. November wird der Medion Akoya S15449 für einen Preis von 799 Euro angeboten. Dafür erhaltet ihr mitunter einen Intel Core i7-1165G7 in Kombination mit 16 GB Arbeitsspeicher mit einer Taktrate von 3.200 MHz. Ebenso verbaut Medion hier eine PCIe-SSD mit rund 512 GB Speicherplatz. Das Aluminiumgehäuse beinhaltet dabei ein 15,6 Zoll (ca. 40 cm) großes Display mit Full-HD-Auflösung. Dazu gibt es einen 4-Zellen Akku für bis zu 8,5 Stunden Laufzeit. Weitere Features sind eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, HD-Audio mit 2 Dolby Audio zertifizierten Lautsprechern sowie Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1.

Bild: Aldi

Bei den nächsten Notebooks handelt es sich um ein weiteres Medion-Modell sowie eines des Herstellers Lenovo. Ersteres hört auf den Namen Akoya E15303 und wird ebenso für 799 Euro erhältlich sein. Hier erhaltet ihr wieder 16 GB DDR4-RAM, jedoch diesmal kombiniert mit einem AMD Ryzen 7 4700U. Zwar bekommen wir hier etwas weniger Leistung, dafür jedoch eine deutlich größere SSD mit 1 TB. Dazu gibt es einen 3-Zellen Akku für bis zu 6,5 Stunden Laufzeit sowie Wi-Fi 5 und Bluetooth 4.2. Ansonsten lässt sich dieses Notebook nur durch weitere Feinheiten vom S15449 unterscheiden.

Das dritte Glied in der Kette bildet das Lenovo IdeaPad 3i. Dieses Notebook bietet einen Intel Core i5-1135G7 sowie 8 GB an DDR4-Arbeitsspeicher mit 3.200 MHz (1x 4 GB verlötet + 1x 4 GB SO-DIMM-Modul). Dazu kommt hier ebenfalls eine 512 GB starke PCIe-SSD zum Einsatz. Mitsamt seines 17,3″ großen HD-Displays kommt das Modell auf einen Preis von 649 Euro.

Bild: Aldi

Als Letztes stehen noch die beiden Desktop-PCs im Raum. Den Anfang macht hier der Medion Akoya E62031, dessen Basis ein Core i5-10400 (6 Kerne, 12 Threads, bis zu 4,3 GHz) bildet. Hinzu kommen 8 GB an DDR4-Arbeitsspeicher mit 2.666 MHz sowie erneut eine 512 GB große SSD. Der Office-Computer wird ab nächstem Donnerstag für 499 Euro verfügbar sein.

Ergänzt wird dieser vom fünften und nun auch letzten System. Der Akoya P53004 bietet mit einem AMD Ryzen 5 Pro 4650G sowie 16 GB DDR4-RAM eine deutlich attraktivere Hardwaregrundlage. Zusammen mit der gleich großen SSD kommt das Modell auf einen Preis von 549 Euro. Mit an Bord sind darüber hinaus Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0 sowie ein Gigabit LAN-Controller.

Beide Desktop-PCs bieten übrigens von Haus aus Windows 11 und werden mit Maus und Tastatur ausgeliefert. Auch die Medion-Notebooks sind ab Werk mit Windows 11 als Betriebssystem ausgestattet, nur das Lenovo-Modell setzt auf Windows 10.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf ├╝ber diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.