ASUS ROG Delta S Animate: Gaming-Headset mit LED-Matrix

Auch neue Netzteile und Monitore präsentiert! 3 Min. lesen
News asus  / Jonathan Kemper

Das vollmundig übertitelte „Break All Limits“-Onlineevent hat ASUS genutzt, um eine ganze Reihe an neuer Hardware zu präsentieren. Der taiwanische Hersteller hat unter neue Netzteile, neue Monitore und ein Headset im Gepäck, das alleine optisch für Aufsehen sorgt – das ASUS ROG Delta S Animate. Wir haben euch alle wichtigen Details der Neuheiten kompakt zusammengefasst.

ROG Strix XG309CM: Ultrawide -Monitor mit 200 Hz

Einen 21:9-Monitor zum Zocken gefällig? Dann könnte der ROG Strix XG309CM mit einer Diagonale von 29,5 Zoll und einer Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixeln einen Blick wert sein. Er punktet mit einer flotten Grey-to-Grey-Reaktionszeit (GTG) von nur einer Millisekunde, einer HDR400-Zertifizierung sowie einer Bildwiederholrate von bis zu 200 Hz. Dank USB-Typ-C kann er auch als Zweitbildschirm an einem Notebook eingesetzt werden und ist sogar mit einem praktischen KVM-Switch ausgestattet. Abgerundet wird das Paket von einem integrierten Stativ am Display-Standfuß für die Montage einer Webcam oder eines Mikrofons. Ab Anfang 2022 soll der Monitor erhältlich sein.

Bild: ASUS

ROG Strix XG276Q: Gaming-Monitor mit 165 Hz

Der ROG Strix XG276Q ist mit einem Fast-IPS-Panel mit 27 Zoll Diagonale und Full-HD-Auflösung ausgerüstet und unterstützt eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 165 Hz, besitzt eine Reaktionszeit von einer Millisekunde GTG und ist ebenfalls DisplayHDR-400-konform. ASUS wirbt außerdem mit einem „Gaming-inspirierten Muster auf der Rückseite des Monitors“, der mit einem Gehäuse in Space Grey daherkommt. Wer es lieber kleiner hat, freut sich über die Erweiterung des ROG-Strix-Portfolio um Modelle mit 24,5 Zoll und 23,8 Zoll Diagonale. Die Verfügbarkeit kündigt ASUS für Mitte Q1 2022 an.

Bild: ASUS

ROG Delta S: Headset mit LED-Matrix auf den Muscheln

Schließlich hat ASUS in seiner Gaming-Sparte auch eine neue Generation seiner ROG-Delta-S-Headsets angekündigt. Ein sicherer Hingucker auf jeder LAN-Party: Die AniMe-Matrix-Displays an den Außenseiten der Hörmuscheln. Diese haben entgegen dem Namen nichts mit japanischem Zeichentrick zu tun, sondern können auf den eigenen Geschmack mit „einzigartigen Animationen und Live-Audio-Visualisierungen“ angepasst werden. Doch nicht nur das Aussehen weiß zu beeindrucken, der Sound darf genauso wenig zu kurz kommen.

Bild: ASUS

Die ASUS-Essence-Treiber mit 50 Millimeter Durchmesser versprechen laut Hersteller ein erstklassiges Klangerlebnis, gleichzeitig soll das Mikrofon mit AI-unterstützter Rauschunterdrückung eine „kristallklare Sprachkommunikation im Spiel“ ermöglichen. Auch nach Stunden auf dem Kopf soll das ASUS ROG Delta S Animate wegen der ergonomischen, schnell kühlenden D-förmigen Ohrpolstern nicht schmerzen und noch perfekt sitzen. Das klassische 3,5-Millimeter-Kabel am Headset wurde übrigens durch USB-C- und USB-A-Anschlüsse ersetzt, sodass es mit PCs, Macs, einer PlayStation, einer Nintendo Switch und mobilen Geräte verbunden werden kann. Das Delta S Animate ist voraussichtlich im Dezember erhältlich.


ROG Thor: Vier Netzteile zwischen 850 und 1.600 Watt

Sie gehören laut ASUS zu den leisesten ihrer Klasse, denn unter 50 Prozent Last arbeiten die neuen Netzteile der ROG-Thor-Serie völlig geräuschlos. Erst darüber kommt der überarbeitete 135-mm-Lüfter (außer beim 850-Watt-Modell) zum Einsatz. Das Flaggschiff ist das Thor-Titanium-Netzteil mit 1.600 Watt, dem ein Wirkungsgrad von über 90 Prozent bei einer Last zwischen 10 und 100 Prozent bescheinigt wird.

Bild: ASUS

Die ROG Thor-Netzteile haben eine Garantie über zehn Jahre und verfügen über einen 12-Pin-PCIe-5. 0-Anschluss, womit ihr zukunftssicher aufgestellt seid. Die OLED-Leistungsanzeige kehrt zurück und wird dieses Mal von einem verspiegelten Rand begleitet. Die Aura-RGB -Beleuchtung scheint schließlich durch das ROG-Logo hindurch. Die Ausführungen mit 1.000 und 1.200 Watt sollen schon im November erscheinen, die mit 1.600 Watt im Dezember und die 850-Watt-Variante erst im Q1 2022.

Zu den Preisen hat sich ASUS bislang nicht geäußert. Sollten wir hierzu Informationen erhalten, werden wir euch an dieser Stelle natürlich mit einem Update versorgen.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.