Asus ROG enthüllt Notebook-Neuheiten für Gamer mit Ampere-GPUs

Convertible, eGPU und mehrere Gaming-Notebooks 3 Min. lesen
News asus  / Tim Metzger

Die Asus-Submarke Republic of Gamers machte auf der CES 2021 mehrere Produktankündigungen. Das Notebook-Portfolio erhält Hardware-Aktualisierungen und neue Modelle. Außerdem erscheint eine eGPU von ROG, in der eine Ampere-GPU steckt. Wir fassen zusammen.

Intel und AMD haben neue Prozessoren und Nvidia neue Grafikkarten für Notebooks angekündigt. Entsprechend präsentierte Asus prompt zahlreiche ROG-Neuheiten. Eine Schnellübersicht seht ihr nachfolgend.

ROG-Neuheiten in aller Kürze

  • ROG Flow 13: 2-in-1-Convertible im 13-Zoll-Format mit maximal einem Ryzen 9 5980HS und einer GTX 1650; Mitte Q1 2021 ab 1.499 Euro
  • ROG XG Mobile: externe GPU mit proprietärer Schnittstelle (PCIe 3.0 x8 für 63 Gbit/s) und RTX 3070 oder RTX 3080; integriertes 280-Watt-Netzteil und I/O-Hub auf 208 x 155 x 29 mm; portable Gaming-Lösung in Kombination mit ROG Flow 13; Mitte Q1 2021 ab 1.499 Euro
  • ROG Zephyrus Duo 15 SE: Special Edition des ROG Zephyrus Duo mit neuen AMD-Prozessoren und Nvidia-Grafikkarten (maximal Ryzen 9 5900HX und RTX 3080); 15,6-Zoll-Display wahlweise mit 4K/120 oder FHD/300; um 13 Grad angehobenes Zweitdisplay mit 14-Zoll-Diagonale; Mitte Q1 2021 ab 2.499 Euro
  • ROG Zephyrus G14 Refresh und ROG Zephyrus G15: neue AMD-Prozessoren und Nvidia-Grafikkarten; neue Display-Option beim G14; Marktstart und Preise noch unbekannt
  • ROG Strix SCAR 15 und SCAR 17: Gaming-Kraftpakete für professionelle Spieler; FHD-Displays mit 300 Hertz konfigurierbar; optisch-mechanische RGB-Tastaturen; SCAR 17 kommt Mitte Januar ab 1.799 Euro; Mitte Q1 2021 folgt das SCAR 15 ab 1.499 Euro
  • ROG Strix G15 und Strix G17: Gaming-Notebooks für Mainstream-Spieler; Design lehnt an die SCAR-Modelle an, grenzt sich aber durch individuelle Merkmale ab; Mitte Q1 2021 kommt das Strix G15 ab 999 Euro und das Strix G17 ab 1.599 Euro
  • Bei allen ROG-Notebooks bessere Lüfter und Flüssigmetallkühlung

Erstes Gaming-Convertible von ROG auf Wunsch mit eGPU

Hervorzuheben ist besonders die Kombination aus dem ROG Flow X13 und der ROG XG Mobile. Das ultraportable Convertible wiegt lediglich 1,3 Kilogramm und ist knapp 16 Millimeter dünn. Der 13,4-Zoll-Touchscreen kommt im 16:10-Format mit Adaptive Sync daher und ist wahlweise ein UHD-Panel mit 60 Hertz oder ein FHD-Panel mit 120 Hertz. Beide Display-Optionen sind ab Werk farbkalibiert und unterstützen eine Stylus-Eingabe.

Trotz des kompakten Gehäuses ist die Ausstattung üppig. Als Prozessor dient je nach Konfiguration ein Ryzen 7 5800HS, Ryzen 9 5900HS oder Ryzen 5980HS. Dazu gesellt sich eine GTX 1650 als Grafikkarte mit 35+5-Watt-Turbo und vier Gigabyte Videospeicher. In puncto Speicher bietet das Gaming-Convertible 16 bis 32 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine PCIe-SSD mit 512 Gigabyte oder einem Terabyte. Der 62-Wattstunden-Akku lässt sich dank des 100-Watt-USB-C-Netzteils in nur 39 Minuten zu 60 Prozent aufladen.

Seitlich befindet sich abseits von USB 3.2 Gen 2 (Typ-A und Typ-C), HDMI 2.0 und einer Audiobuchse der proprietäre Anschluss für die ROG XG Mobile. Die kompakte eGPU wiegt nur ein Kilogramm und beherbergt die Notebook-Variante der RTX 3070 (8 GB) oder RTX 3080 (16 GB). Zudem dient die externe Grafikeinheit mit integriertem 280-Watt-Netzteil als Anschluss-Hub. Ein Gigabit-Ethernet-Port, viermal USB 3.0, einmal HDMI 2.0, einmal DisplayPort 1.4 und ein SD-Kartenleser sind vorhanden.

ROG XG Mobile

Die Zephyrus-Modelle hat Asus ROG nochmals verbessert und mit dem Zephyrus G15 erscheint in Kürze eine 15,6-Zoll-Variante des Zephyrus G14. Letzteres konnte uns bereits 2020 mit älterer Hardware beeindrucken. Das Zephyrus Duo 15 SE ist in einer Klasse für sich, denn auf nur 36 x 26,8 x 2,1 Zentimeter und 2,4 Kilogramm bringt der Hersteller das aktuelle Nonplusultra an Gaming-Ausstattung unter. Gleichzeitig wirkt es nicht so monströs wie manch andere Flaggschiffe und es hat ein innovatives Zweitdisplay.


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.