Asus ROG Phone 5: Neues Gaming-Smartphone auf Foto zu sehen

Erste Hinweise auf Verbesserungen 2 Min. lesen
News asus  / Tim Metzger

Zum Nachfolger des Asus ROG Phone 3 sind erste Hinweise aufgetaucht. Asus teaserte bereits ein neues Gaming-Smartphone an und wenige Tage später ist ein Foto der mutmaßlichen Rückseite erschienen. Offenbar heißt es nicht ROG Phone 4, sondern ROG Phone 5.

Obwohl die ROG Phones von Asus auf dem Massenmarkt nicht allzu bekannt sind, genießen sie unter Smartphone-Enthusiasten einen gewissen Sonderstatus. In erster Linie handelt es sich um Gaming-Smartphones, doch der taiwanische Hersteller setzt mit jeder Generation neue Superlative auf das Datenblatt. Das im Juli 2020 erschienene ROG Phone 3 machte im Test eine sehr gute Figur und konnte selbst Mobile-Gaming-Muffel begeistern. Wenig überraschend entwickelt Asus aktuell ein Nachfolgemodell, schließlich ist Qualcomms neuer Premium-SoC namens Snapdragon 888 gestartet.

Mehr Gaming-Leistung mit dem Snapdragon 888

Am 13. Januar 2021 verkündete der Weibo-Account der Asus Submarke Republic of Gamers, dass bald eine neue Generation von ROG-Gaming-Smartphones kommt. Wie beim ROG Phone 3 scheint der Hersteller also wieder an mehreren Modellen zu arbeiten. Auf dem Teaserbild heißt es lediglich “Your combat power is about to upgrade”, was stark auf die höhere Leistung des Snapdragon 888 hindeutet.

Auf Weibo leakte der Account WHYLAB am 18. Januar dann ein Foto, dass die Rückseite des neuen Gaming-Smartphones zeigen soll. Das Design erinnert überwiegend an das ROG Phone 3, doch es gibt neuerdings etwas mehr Akzente hinten. Das ROG-Logo, welches bislang beleuchtet war, ist von der Mitte in die untere linke Ecke gewandert. Beim ROG Phone 3 gibt es nicht die Möglichkeit, kabellos zu laden, was vermutlich dem RGB-beleuchteten Logo in der Mitte geschuldet ist. Die neue Position des Logos könnte also ein Indiz für die Unterstützung von Wireless Charging sein.

ROG Phone 5 anstatt ROG Phone 4

Nahe der Rückseitenmitte ist die Ziffer Fünf aufgedruckt. Dies lässt darauf schließen, dass Asus sich für den Namen ROG Phone 5 anstatt ROG Phone 4 entschieden hat. In Asien gilt die Ziffer Vier als Unglückszahl, da die Aussprache in vielen asiatischen Sprachen dem Wort für Tod gleicht. Die Namensgebung des neuen Gaming-Smartphones ist damit zwar noch nicht in Stein gemeißelt, aber da die ROG Phones in Asien wohl am meisten verkauft werden (Asus kooperiert etwa in China mit dem Gaming-Riesen Tencent), ist das Überspringen der Vier höchstwahrscheinlich.

Bei der Triple-Kamera ist erkennbar, dass der Hersteller erneut auf einen 64-Megapixel-Hauptsensor mit Quad-Bayer-Matrix setzt. Eine Listung bei der Zertifizierungsbehörde 3C deutet des Weiteren auf eine Akkukapazität von 6.000 Milliamperestunden und eine Unterstützung für 65-Watt-Laden hin. Einen solch großen Akku gibt es bereits im ROG Phone 3, doch dort lässt er sich lediglich mit 30 Watt aufladen, was für eine volle Ladung eine Stunde und 50 Minuten in Anspruch nimmt. Mit 65-Watt-Laden würde Asus bereits ein Manko beim ROG Phone 5 ausbügeln. Wann die neue Generation erscheinen soll, ist bislang unbekannt.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.