ASUS TUF Gaming Z590-Plus WIFI Mainboard im Hands-On Video

Die preiswerte ROG-Alternative? 1 Min. lesen
News asus  / Leonardo Ziaja

Wir haben uns ein weiteres Board mit Z590-Chipsatz und LGA1200-Sockel geschnappt und näher für euch angesehen. Was hat das TUF Gaming Z590-Plus WIFI von ASUS zu bieten? Und welche Besonderheiten bringt die Platine mit sich? Wir haben die wichtigsten Details für euch zusammengefasst und unsere Eindrücke zudem in einem Video untergebracht.

Neben den Mainboards aus der Republic of Gamers Reihe bietet ASUS auch noch die etwas preisgünstigeren TUF Gaming Modelle an. Das TUF Gaming Z590-Plus und Z590-Plus WIFI müssen sich dabei jedoch nicht vor den ROG-Varianten verstecken und bieten dennoch eine solide Ausstattung. So hat ASUS der Platine unter anderem eine Stromversorgung mit 16 virtuellen Phasen (14+2, 8 reale Phasen) verpasst. Arbeitsspeicher wird mit bis zu DDR4-5133 (OC) unterstützt, maximal sind 128 Gigabyte möglich.

ASUS TUF Gaming Z590-Plus – Video:


Eine der wichtigsten Neuerung mit dem Z590-Chipsatz ist die Unterstützung für PCI-Express Gen4. Damit lassen sich in Kombination mit einem neuen Intel Rocket-Lake Prozessor (beispielsweise dem Core i9-11900K – Test) auch schnelle PCIe Gen4 M.2-SSDs nutzen. Zur Montage gibt es neuerdings die M.2 Q-Latch, welche die kleinen Schrauben ersetzt – sehr praktisch! Anschlussseitig stehen dem Board unter anderem 1x USB-C 3.2 2×2 (20Gb/​s), 2x USB-A 3.2 Gen2 (10Gb/​s), 2x USB-A 3.2 Gen1 (5Gb/​s) sowie 1x 2.5 Gbit LAN zur Verfügung. Wie der Name schon verrät, hat das Board auch WLAN mit an Bord, ganz konkret sogar den neuen Wi-Fi 6 Standard.

Preisvergleich:


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.