Asus ZenBook Pro 15 OLED erhält Ryzen-CPU & RTX-GPU

Hardware-Refresh vorab gelistet 1 Min. lesen
News asus  / Tim Metzger
Bild: Baur

Das Asus ZenBook Pro 15 OLED bekommt offenbar in Kürze ein Hardware-Refresh, das die Leistung stark erhöhen wird. Statt einer Intel-CPU und Nvidia-GTX-Grafik bietet das Premium-Notebook künftig einen aktuellen Ryzen-Prozessor und eine Ampere-Grafikeinheit.

Amazon China und der deutsche Händler Baur listen bereits ein bislang unangekündigtes Modell des Asus ZenBook Pro 15 OLED, dessen Modellnummer nicht UX535, sondern UM535 lautet. Das UX353-Modell präsentierte Asus zur IFA 2020. Es beinhaltet eine Sechskern- oder Achtkern-CPU aus Intels zehnter Generation (Comet Lake-H) sowie eine Nvidia GTX 1650 Ti (4 GB) mit Turing-Architektur. Das vorab gelistete 2021-Modell namens UX535 hat hingegen deutlich potentere Hardware an Bord.

Bild: Baur

Der Produktseite bei Amazon China zufolge steckt in dem Refresh der aktuelle AMD-Prozessor Ryzen 9 5900HX. Die 45-Watt-CPU basiert auf der Zen-3-Architektur, bietet acht Kerne, 16 Threads sowie einen Boost-Takt von 4,6 Gigahertz. Alternativ gibt es laut der Baur-Seite einen Ryzen 7 5800H. Des Weiteren verbaut der Hersteller eine GeForce RTX 3050 Ti aus Nvidias Ampere-Generation. Die GPU hat 4 Gigabyte GDDR6-Videospeicher, Unterstützung für DLSS sowie Raytracing-Kerne. Sie ist für Full-HD-Gaming bei mittleren Grafikdetails ausgelegt und bietet beispielsweise in CoD: Warzone 30 fps mehr als die GTX 1650 Ti – mit DLSS sogar 50 fps mehr (~100 fps insgesamt).

Bild: Baur

Weitere Spezifikationen des rund zwei Kilogramm wiegenden Asus-Notebooks sind 16 GB Arbeitsspeicher, 1 TB PCIe-3.0-Speicher und ein 96-Wattstunden-Akku. Das 15 Zoll große OLED-Touch-Display löst in UHD auf, deckt den DCI-P3-Farbraum zu 100 Prozent ab und erreicht bis zu 440 Nits. Beim Händler Baur ist das ZenBook Pro 15 OLED UM535 mit Ryzen-7-CPU für 1.799 Euro gelistet. Intel-Varianten (Tiger Lake-H45) sind ebenfalls zu erwarten. Offizielle Details zur Verfügbarkeit gibt es derzeit nicht, allerdings soll das Notebook laut Baur ab Ende September erhältlich sein.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.