Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED mit zwei Displays ab sofort erhältlich

Teures Flaggschiff mit OLED-Panel 2 Min. lesen
News asus  / Arian Krasniqi

Bereits auf der CES 2021 präsentierte Asus ihr neues Lineup an Notebooks für dieses Jahr. Nun ist das ZenBook Pro Duo 15 OLED beinahe 5 Monaten nach der Vorstellung auch in Deutschland erhältlich.

Asus setzt im ZenBook auf einen Intel Core i9-10980HK aus der Vorgänger-Generation der aktuellen Tiger-Lake-Reihe. Es handelt es sich um einen CometLake Prozessor der 10. Core-Generation, welcher mit bis zu 5,3 GHz taktet und insgesamt 16 Threads bietet. Unterstützt wird das ganze durch eine Nvidia RTX 3070 mit 8GB GDDR6-Videospeicher. Daneben verbaut Asus 32GB DDR4-RAM mit einer Geschwindigkeit von 3.200MHz und eine 1TB große M.2 NVMe PCIe SSD. Betrieben wir das ganze mithilfe eines 92Wh großen Akkus.

Als Anschlüsse stehen dem Nutzer einmal USB 3.2 Gen2-Typ-A, des weiteren HDMI 2.1 sowie ein 3,5-mm Klinkenanschluss zur Verfügung. Auch lassen sich zwei Thunderbolt 3 USB-Typ-C-Ports vorfinden. WiFi 6 sowie Bluetooth 5.0 sind ebenfalls an Bord. Insgesamt kommt das Notebook auf eine Größe von 359 x 249 x 21,5 mm und ein Gewicht von 2,4kg.

Zwei Displays und OLED-Technik

Eine Besonderheit des ZenBook Pro Duo 15 OLED sind die Displays: Neben dem OLED-Hauptdisplay, welches eine Größe von 15,6 Zoll im 16:9-Format aufweist, verbaut Asus ein weiteres, sekundäres Display. Das ScreenPad-Plus besitzt eine Größe von 14″ und setzt auf ein IPS-Panel. Sobald das Notebook geöffnet wird, wird dieses um 9,5 Grad angehoben um die Lesbarkeit zu verbessern und Blendungen zu reduzieren. Durch die leichte Anhebung wird auch ein beinahe nahtloser Übergang zwischen den beiden Displays ermöglicht.

Beide Displays unterstützen eine Toucheingabe und bieten eine 4K-Auflösung, welche sich durch die verschiedenen Formate in der Höhe unterscheidet. Das ScreenPad-Plus kommt lediglich auf 1.100 Bildpunkte in der Höhe während das Hauptdisplay die volle Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bietet. Dieses kommt außerdem auf eine Screen-to-Body-Ratio von 93% und deckt zudem den DCI-P3-Farbraum zu 100% ab. Daneben wird eine PANTONE-Validierung geboten, welche eine besonders hohe Farbgenauigkeit verspricht. Auch soll das Display eine Helligkeit von 440 Nits erreichen.

Der sekundäre Bildschirm kann dazu genutzt werden um verschiedene Tools und Bedienelemente von Programmen auszulagern. Unterstützt werden dabei beispielsweise Adobe Photoshop, Lightroom Classic, Premiere Pro sowie After Effects. Ebenso kann es als Zweitmonitor im normalen Windowsbetrieb genutzt werden.

Preise und Verfügbarkeit

Erhältlich ist das Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED hierzulande ab sofort. Preislich startet es bei stolzen 3.999 Euro und liegt damit in einem vergleichsweisen sehr hohen Preisbereich. Verfügbar ist das ZenBook zunächst nur exklusiv über den Onlinehändler Cyberport.



Quelle : Asus


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.