Battlefield 2042: Update-Roadmap verspricht umfangreiche Fixes und Änderungen

2 Min. lesen
News electronicarts  / Robin Cromberg
Bild: EA / DICE

Das Update 2 für Battlefield 2042 ist online und bringt Fixes und Änderungen für einige dringliche Probleme. Eine wahre Flut an Änderungen soll bereits Anfang Dezember mit Update 3 folgen.

Anfang November erschien nach langem Warten die große Hoffnung für Fans der Battlefield-Reihe. Doch trotz vielversprechenden Trailern legte Battlefield 2042 einen eher holprigen Start hin: Nachdem bereits die offizielle Beta zum traurigen Bugfest wurde, fallen auch erste Bewertungen des neuesten AAA-Shooters von Dice eher ernüchternd aus. Im Rezensions-Feld bei Steam leuchtet Nutzer*innen ein roter “Größtenteils negativ”-Schriftzug entgegen, von über 47.000 Nutzer-Rezensionen sind derzeit nur 30 Prozent positiv.

Update 2 behebt Revive-Bug und „Bloom“, Riesen-Update 3 steht bereits in den Startlöchern

Das Entwicklerteam von Dice ist sich der Probleme durchaus bewusst, wie nun umfangreiche Patch-Notes zum Update 2 sowie eine noch längere Roadmap für kommende Updates beweisen. Das Update ist ab sofort auf allen Plattformen verfügbar, die Download-Größe scheint von eurer Plattform abhängig zu sein, beträgt aber jeweils nur wenige Gigabyte.

Das Update 2 nimmt sich vorerst nur einer handvoll mehr oder weniger gravierenden Problemen an. So soll der Revive-Bug behoben werden, bei dem Spielerinnen ewig im Downed-State festhingen, ihre Teamkollegen sie aber aufgrund von nahegelegenen Objekten nicht wiederbeleben konnten. Zu Boden gegangene Spielerinnen können den Respawn nun auch manuell erzwingen.

Die wohl größte Neuerung des Update 2 für Battlefield 2042 wird ein umfangreiches Waffen-Rebalancing: Bislang ließ sich mit Sturmgewehr und Co. aufgrund der zufallsgenerierten „Bloom“-Streuung kaum etwas auf größere Distanzen treffen. Viele Spieler*innen griffen daher ausschließlich zu Waffen wie der kaum streuenden PP-29. Nun wird die Streuung aller Waffen außer Schrotflinten verringert, wodurch unterschiedliche Waffen wieder interessanter für die Spielerschaft werden sollen.

Weiterhin führt das Update Änderungen an der übermächtigen UAV-1-Drohne in Battlefield Portal ein und passt das Balancing des LCAA Hovercraft und des MD540 Nightbird Kampfhubschraubers an.

Vielen enttäuschten Spieler*innen werden die Änderungen von Update 2 nicht weit genug gehen, doch Abhilfe ist bereits in Sicht: Anfang Dezember soll Update 3 mit einer ellenlangen Liste an Änderungen, Patches und neuen Funktionen erscheinen. Die volle Liste findet ihr hier im englischen Battlefield-Blog.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.