Benchmarks: Intel Core i9-11900K vs. AMD Ryzen 7 5800X

Intel hat auf den ersten Blick die Nase vorn 1 Min. lesen
News intel  / Julian Enk

Vor kurzer Zeit sind asiatische Benchmarks zum Intel Core i9-11900K und AMD Ryzen 7 5800X aufgetaucht. Synthetische Messungen ergaben hierbei, dass der i9 etwas schneller als der Ryzen war. Die beiden CPUs sind in Spielen ziemlich gleich auf, wobei AMD etwas schneller sein soll. Weitere Informationen und die genauen Ergebnisse der Benchmarks erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Ihr müsst beachten, dass der Intel Core i9-11900K zwar ein Qualifikation-Sample ist, aber schon die finalen Taktraten besitzen soll. Im direkten Schlagabtausch der 8-Kerner liefert Rocket Lake aufgrund der Sunny-Cove-Kerne und der hohen Taktrate die beste Single-Core-Performance. Behaltet bei der Beurteilung aber auch im Hinterkopf: Eventuell ist das Qualifikation Sample etwas besser als das Engineering Sample von Lab501. Außerdem muss beachtet werden, dass der Intel Core i9-11900K neben etwas mehr Takt auch großzügigere PL1/2/TAU-Werte besitzt.

AMD Ryzen

Quelle: AMD

Ergebnisse des asiatischen Benchmarks

Hinsichtlich der Endergebnisse des asiatischen Benchmarks kommt der Intel Core i9-11900K im Single-Core auf eine Punktzahl von 719,6, im Multi-Core erreicht er 7.035,5 Punkte. Der AMD Ryzen 7 5800X schneidet im Single-Core mit 657 Punkten bzw. im Multi-Core mit 6.366 Punkten ab.

Ein ähnliches Bild zeigt sich in den Spielen, wobei beide Prozessoren sehr eng aneinander liegen. Außer dem Zahlenunterschied im Test gibt es bei den beiden in der Praxis kaum einen Unterschied. Je nach Test gewinnt mal der Core-, mal der Ryzen-Prozessor. Den Unterschied des Benchmarks von über 650 Punkten soll man in der Realität kaum bemerken. Wie aussagekräftig diese Benchmarks sind, wird sich in der Zukunft zeigen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Quellen
  • PC Games Hardware

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf ├╝ber diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.