E-Auto-Boom: PKW-Neuzulassungen im 1. Halbjahr

Smart und Tesla gewinnen deutlich 2 Min. lesen
News  / Tim Metzger

Das Kraftfahrtbundesamt hat die Statistiken der PKW-Neuzulassungen für Juni veröffentlicht und gleichzeitig eine Halbjahresbilanz 2021 erstellt. Elektrofahrzeuge erleben weiterhin einen Boom, starkes Wachstum verzeichnen besonders Smart und Tesla.

Im Juni wurden laut dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) 274.152 PKW neu in Deutschland zugelassen, was ein Anstieg von 24,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat ist. Somit gab es in der ersten Jahreshälfte 2021 insgesamt 1.390.889 Neuzulassungen – 14,9 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2020.

Die beiden größten Gewinner unter den Herstellern sind den Zulassungszahlen zufolge Smart und Tesla. Über 211 Prozent mehr Smart-Fahrzeuge wurden hierzulande im Juni 2021 im Vergleich zum Juni 2020 zugelassen, der Halbjahresvergleich zeigt sogar ein Wachstum von rund 359 Prozent an. Tesla legte im Juni ein Plus von 431 Prozent und aufs Halbjahr gerechnet von knapp 170 Prozent hin. Starken Zuwachs verbucht im Juni auch Suzuki mit 210 Prozent mehr Zulassungen, allerdings “nur” 27,1 Prozent Halbjahres-Plus. Zweistellige Steigerungen im Juni gab es außerdem bei Audi (29 Prozent), Mini (27,2 Prozent) und BMW (20,9 Prozent).

VW-Autos machen 20 Prozent der Neuzulassungen aus

Weniger Autos hat das KBA hingegen von Ford (-27,1 Prozent) und Mercedes (-19,3 Prozent) im Juni gegenüber dem Vorjahresmonat erfasst. Mit insgesamt 57.159 PKW machten VW-Fahrzeuge diesen Juni den größten Anteil der Zulassungen mit 20,8 Prozent aus – ein Monatsplus von 46,1 Prozent. Auch in der Halbjahresstatistik führt Volkswagen mit knapp 20 Prozent Gesamtanteil beziehungsweise 276.486 Neuzulassungen. In der ersten Jahreshälfte wurden zudem noch viele PKW von BMW (118.388, +8,5 Prozent), Mercedes (116.646, +8,4 Prozent) und Audi (106.397, +7,6 Prozent) zugelassen. Verlierer der Halbjahresstatistik sind Mitsubishi mit -35,4 Prozent, Jaguar mit -29,5 Prozent und Honda mit -27,6 Prozent.

Bild: Kraftfahrtbundesamt

Über 300 Prozent mehr Vollstromer im Juni

Die im Juni 33.420 neu zugelassenen Elektro-PKW (BEV) bewirkten ein Plus von 311,6 Prozent sowie einen Anteil von 12,2 Prozent. Zudem gab es im Juni 76.564 neue Hybrid-PKW (+153,1 Prozent, 27,9 Prozent Anteil), darunter 31.314 Plug-in-Hybride (+191,3 Prozent, 11,4 Prozent Anteil). Hinsichtlich E-Autos ist übrigens wissenswert, dass seit Anfang Juli die Fördermittel für private Wallboxen erneut ausgegangen sind. Laut der FAZ hat Verkehrsminister Scheuer diesbezüglich den Finanzminister Scholz ein weiteres Mal aufgefordert, neues Fördergeld bereitzustellen. Die kleinste Minderheit bleiben weiterhin Flüssig- und Erdgasfahrzeuge mit einem überschaubaren 5,4-Prozent-Plus und 0,4 Prozent Gesamtanteil im Juni.


Quellen :

Kraftfahrtbundesamt
FAZ
Auto Motor und Sport


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.