Find X3 Pro: Oppo teasert neues Flaggschiff-Smartphone erneut an

Wird das neue Display mit 10-Bit Farbtiefe zum Highlight? 2 Min. lesen
News oppo  / Leonardo Ziaja

Zum kommenden Flaggschiff, dem Find X3 Pro, hat Oppo auf dem Inno Day bereits erste Teaser veröffentlicht. Neben einem Qualcomm Snapdragon 888 wird dem Handy auch ein neuartiges System zum Farbmanagement spendiert. Speziell dafür will Oppo natürlich auch das Display anpassen und hat dazu nun offiziell weitere Informationen geteilt.

Nochmal als kleines „Recap“: das neue „Full-Path Color Management System“ soll laut Oppo die Farbtreue auf ein neues Level heben. Dabei werden sowohl Foto- als auch Videoinhalte von der Kamera über das Kodieren, den Speicher, das Decodieren bis hin zum Bildschirm vollständig mit einer 10-Bit Farbtiefe verarbeitet. Damit möchte Oppo zudem den DCI-P3 Farbraum vollständig abdecken, um eine noch bessere Farbdarstellung auf dem Display zu ermöglichen.

Das Display soll möglichst farbgetreu werden!

Schon das Oppo Find X2 Pro (hier im Test) konnte mit seiner hohen QHD-Auflösung (3.168 x 1.440 Pixel) bei bis zu 120 Hz Bildrate beeindrucken, ist allerdings „nur 10-Bit kompatibel“ (8+2 Bit über „Frame Rate Control“, kurz FRC). Für das nächste Flaggschiff-Smartphone plant Oppo ein vollwertiges, natives 10-Bit Display. Das Panel soll darüber hinaus mit einem JNCD-Verhältnis von 0,4 farblich sehr akkurat sein.

„Bilder werden mit einer sehr hohen und natürlichen Farbtreue in professioneller Farbgenauigkeit dargestellt, die Farbvielfalt wird für den Betrachter noch größer. Möglich wurde dies durch die Verbesserung der für die Bildwiedergabe verantwortlichen Hardware sowie durch ein Upgrade der OPPO-eigenen Bildgebungsalgorithmen.“

Oppo Pressemitteilung

Es gibt zwar noch keine genauen Spezifikationen, wir gehen jedoch stark von einem OLED-Panel mit QHD-Auflösung und bis zu 120 Hz aus. Ersten Leaks zufolge soll das Oppo Find X3 Pro ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 3.216 x 1.440 Pixeln erhalten. Ob dabei dann erneut eine Punch-Hole oder gebogene Displayseiten zu sehen sind, ist derzeit noch unklar. Für Fotos soll dann das HEIF-Format zum Einsatz kommen. Die Dateigröße ist gegenüber JPEG um 50 Prozent kleiner, des Weiteren wird die vollständige Speicherung von 10-Bit-Bildern unterstützt.

Wir sind auf jeden Fall schon sehr auf das neue Oppo-Flaggschiff gespannt! Einen genauen Zeitpunkt zur Veröffentlichung hat Oppo bisher nicht mitgeteilt, erste Gerüchte sprechen dabei jedoch von einem Zeitraum im März oder April dieses Jahres. Wie sieht es bei euch aus: Was erwartet ihr vom kommenden Oppo Find X3 Pro?



Quelle : Oppo Pressemitteilung


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

1 Kommentar

  • Hase

    Das erste Handy das was taugt! Alles andere kam man getrost verschtotten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.