Galaxy Z Fold 3 & Z Flip 3: Pressebilder aufgetaucht (Update)

Offiziell wirkende Renderbilder zeigen die Samsung-Foldables 2 Min. lesen
News samsung  / Tim Metzger

Anfang August wird Samsung voraussichtlich das Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3 enthüllen. Bislang gab es nur recht unscharfe Ausschnitte eines Promo-Videos und darauf basierende Konzept-Render. Nun teilte der Leaker Evan Blass zwei Pressebilder der Foldables.

Update: Die Webseite GizNext hat kürzlich bereits Renderbilder der Galaxy Watch 4 veröffentlicht, doch nun präsentierte sie offizielle Bilder des Galaxy Z Flip 3. Sie zeigen das Foldable in Violett, Schwarz, Beige und Grün aus neuen Blickwinkeln. Außerdem soll das Modell zusätzlich noch in Pink, Dunkelblau, Grau und Weiß erscheinen. Folgend seht ihr ein Video mit allen GizNext-Bildern.


Den Informationen zufolge misst der Zweitbildschirm 1,9 Zoll und der Hauptbildschirm unveränderte 6,7 Zoll. Das flexible AMOLED-Display löst voraussichtlich in Full-HD+ auf und bietet 120 Hertz sowie eine Unter-Display-Kamera. Höchstwahrscheinlich kommt intern ein Snapdragon 888 zum Einsatz.

Ursprüngliche Meldung vom 26. Juni:

Die Präsentation der neuen Samsung-Foldables rückt immer näher – am 3. August soll Max Weinbach zufolge das Unpacked-Event stattfinden und laut Jon Prosser erfolgt der Marktstart ab dem 27. August. Nachdem der ebenfalls bekannte Leaker Evan Blass auf Twitter nochmal bestätigte, dass das Galaxy Z Fold 3 definitiv mit dem S Pen kompatibel sein wird, antwortete der texanische Hüllen-Hersteller ArmadilloTek auf den Tweet, dass Jon Prosser schneller leaken würde. Das wollte Evan Blass offenbar nicht auf sich sitzen lassen und reagierte prompt mit zwei Renderbildern zu den Foldables, die augenscheinlich direkt von Samsung stammen.


Auf dem ersten Bild sind das aufgeklappte Galaxy Z Fold 3 sowie das fast zusammengeklappte Galaxy Z Flip 3 erkennbar, während auf dem zweiten Bild nur ersteres Modell dargestellt ist. Beim Galaxy Z Flip 3 sind die genauen Umrisse des äußeren Displays, beide Rückseiten-Kameras und ein beige-/goldfarbenes Design zu sehen. Die Pressebilder zeigen zudem die schwarze Variante des Galaxy Z Fold 3 und daneben befindet sich der S Pen, auf dem “Fold Edition” steht.

Interessant ist, dass Samsung die Frontkamera im Hauptbildschirm des Z Fold 3 abgebildet hat, obwohl die Aufnahmen des Promo-Videos eine Unter-Display-Kamera enthüllt hatten. Der Hersteller dürfte sich aus Marketing-Zwecken dazu entschieden haben, um nicht den Eindruck zu erwecken, dass die Unter-Display-Kamera quasi unsichtbar sei.


Quellen :

Evan Blass (Twitter)
Evan Blass (Twitter)
GizNext


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.