Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Gamescom 2021 nur digital: ihr müsst leider Zuhause bleiben

Weltgrößte Spielemesse findet erneut rein digital statt
Auch die Gamescom 2021 wird als digitales Event stattfinden. Die Veranstalter gaben bekannt, dass erneut auf ein rein digitales Angebot gesetzt wird, welches allerdings umfangreich ausgebaut werden soll.

Aus Gründen der Planungssicherheit für alle Beteiligten wurde nun entschieden, dass die Spielemesse erneut rein digital angeboten wird. Felix Falk von der deutschen Games-Branche e.V. gibt an, Konzepte wie ein digitales Warteschlangenmanagement erst im nächsten Jahr umsetzen zu können. Eine hybride Gamescom sei dieses Jahr daher noch nicht möglich. Umso mehr soll das digitale Angebot für Aussteller und Messebesucher ausgebaut worden sein.

Für viele Besucher*innen steht vor allem die Community-Atmosphäre im Vordergrund eines Messebesuchs. Um diese zu erhalten, wird unter anderem das Format gamescom epix eingeführt. Dabei sollen Fans spielerisch bei interaktiven „Quests“ in sozialen Medien Punkte sammeln und mit diesen schließlich Gewinne freischalten können. Was wir uns unter diesen Quests vorstellen können, soll in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Am Abend des 25. August wird die digitale Messe erneut durch das Event gamescom: Opening Night Live mit Geoff Keighley eingeleitet und geht bis zum Abend des 27. August. Die devcom startet wie gewohnt wenige Tage vorher, am Montag, den 23. August.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Redakteur Robin im grünen Pulli Robin Cromberg Redakteur

Robin schreibt seit 2014 News und Artikel für Allround-PC und ist hauptsächlich für die Ressorts der Eingabe- und Audiogeräte zuständig, berichtet aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen. Für unsere Kanäle auf YouTube, TikTok und Instagram schneidet er regelmäßig Videos und ist hin und wieder auch vor der Kamera zu sehen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^