(Update) Gaming-Monitor der Extraklasse: Samsung Odyssey Neo G9 offiziell

Superwide Monitor mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung 2 Min. lesen
News samsung  / Robin Cromberg

Samsung wird Ende des Monats den neuen Odyssey Neo G9 vorstellen, einen Super-wide (32:9) Gaming-Monitor mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung. Wenn man den vielen Gerüchten und Leaks Glauben schenken darf, könnte dieser Monitor in jeder Hinsicht das Nonplusultra der Gaming-Bildschirme werden.

Update vom 27. Juli:

Samsung Deutschland hat den Monitor jetzt offiziell für den hiesigen Markt vorgestellt. Die bereits durchgesickerten Spezifikationen sind somit bestätigt. Insgesamt gibt es 2.048 Dimming-Zonen dank der Mini-LEDs. Ab dem 29. Juli ist der Odyssey Neo G9 im Onlineshop des Herstellers für 2.539 Euro vorbestellbar und im regulären Handel startet er am 9. August. Gegenüber dem einst 1.729 Euro teuren Odyssey G9 (Test) fällt der Aufpreis sehr hoch aus. Die Helligkeit des neuen Modells wurde allerdings verdoppelt, der HDR-Kontrast stark erhöht und auch HDMI 2.1 ist nun an Bord. Das quasi baugleiche Pendant von Acer dürfte vermutlich ebenfalls zeitnah folgen.

Bild: Samsung

Ursprüngliche Meldung vom 20. Juli:

Eigentlich sind die Informationshäppchen, mit denen Samsung die Technikwelt von offizieller Seite her füttert, nur sehr spärlich: Klar, der Odyssey Neo G9 soll der Beste seiner Art werden und mit modernster Technologie besonders flüssige Bildqualität erreichen – solche Sätze enthält nahezu jede Pressemitteilung zu jedem Gaming-Monitor. Auch der kurze Video-Teaser verspricht zwar eine Enthüllung am 29. Juli, wirft aber auch die Frage auf, was diesen Monitor nun von den anderen Odyssey G9-Modellen unterscheidet. Das weiß-blaue, schlichte Design ist es schonmal nicht.


Der Namenszusatz „Neo“ allerdings deutet darauf hin, dass der neue Riesen-Monitor – wie schon die Neo QLED-TVs – eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung verwenden wird. Die Hashtags in der Videobeschreibung schließlich geben ein wenig mehr über das Neo-Modell preis. Hier wird ganz konkret „#QuantumMiniLED“ genannt und auch „#QuantumHDR2000“ deutet an, dass der nächste Odyssey G9-Vertreter Dank besagter Mini-LEDs höhere Spitzenhelligkeiten und tiefere Kontrastwerte bieten wird. Auch eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hertz sowie eine Millisekunde Reaktionszeit scheinen unterstützt zu werden – ideale Bedingungen also für ein besonders flüssiges Spielerlebnis.

Des Weiteren wird Dual QHD-Auflösung angegeben, da der extra-breite Gaming-Monitor zwei 27-Zoll-Bildschirmen mit je 1440p-Auflösung entsprechen soll. Weitere inoffizielle Quellen berichten zudem von 10-bit-Farbtiefe und HDMI 2.1, DisplayPort 1.4 sowie Unterstützung für FreeSync Premium Pro. Auf die exakten technischen Spezifikationen werden wir uns allerdings noch bis zum 29. Juli gedulden müssen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.