Google Pixel 6 (Pro): Samsung GN1 mit 50 Megapixel als Hauptsensor?

Android 12 Beta 4 gibt spannende Details preis!
News Google  /  
Google Pixel 6 Bild: Google

Google hat erst vor kurzem die vierte Android 12 Beta veröffentlicht, schon gibt es weitere Hinweise zur Kameraausstattung des kommenden Pixel 6 (Pro). Demnach sollen die Smartphones einen 50 Megapixel starken Hauptsensor aus dem Hause Samsung erhalten.

Update vom 19. Oktober:

Mittlerweile hat Google die neuen Pixel-Smartphones offiziell vorgestellt. Das Google Pixel 6 startet bereits ab 649 Euro UVP* mit 128 GB. Für das Google Pixel 6 Pro müsst ihr 899 Euro UVP (128 GB) in der Basisvariante* auf den Tisch legen, die Topkonfiguration mit 256 GB wird 999 Euro UVP kosten. Bei Vorbestellungen bis zum 27. Oktober gibt es allerdings die Bose Noise Cancelling Headphones 700 im Wert von 300 € UVP dazu (hier geht’s zur Aktionsseite).

Ursprünglicher Beitrag vom 15. August:

Die Android 12 Beta 4 fokussiert sich vor allem auf die Aspekte Performance und Stabilität. Das Software-Update soll das System nochmal „aufpolieren“ und nur kleinere Stellschrauben anpassen. Im selben Zug erreicht Android 12 allerdings auch die „Plattformstabilität“, was bedeutet, dass die APIs und alle App-bezogenen Verhaltensweisen final sind. Allem Anschein nach hat Google dabei jedoch auch der Camera App ein Update verpasst. In der Version 8.3.252 gibt es zwar keine oberflächlichen Veränderungen, allerdings hat sich wohl unter der Haube so einiges getan.


Wie Cstark27, ein Android-Community-Mitglied und renommierter Modder der Google Camera-App, nun herausgefunden hat, gibt es eine spannende Ergänzung im Code. Diese gibt einen neuen Blick auf die verbaute Kamera-Hardware des Google Pixel 6 (Pro). Während die Abkürzung „P21“ bei Google intern für die kommenden Pixel-Smartphone 2021 steht, so könnte „gn1_wide“ wohl einen klaren Hinweis auf den Hauptsensor der Geräte geben – den Samsung Isocell GN1.

Sattes Upgrade gegenüber dem Pixel 5!

Der Kamerasensor wurde zwar bereits im Frühjahr letzten Jahres vorgestellt, ist aber weiterhin sehr vielversprechend: 1/1,31 Zoll Fläche, 50 Megapixel Auflösung (8.160 x 6.144 Pixel) und schneller Dual-Pixel-Autofokus. Per Pixel-Binning lassen sich die 1,2 μm großen Pixel auf 2,4 μm erweitern. Der Sensor knipst dann mit 12,5 Megapixel, ermöglicht jedoch hellere, rauschärmere Bilder.

Zum Vergleich: das aktuelle Google Pixel 5 (Test) nutzt einen 12,2 MP Hauptsensor mit 1/2,55 Zoll. Der Samsung GN1 ist daher ein recht massives Upgrade und könnte für eine deutlich gesteigerte Fotoqulität sorgen. Google wird den Fokus, besonders mit dem neuen Tensor SoC (weitere Details), stark auf künstliche Intelligenz und smarte Kamera-Features legen. Neben HDR-Bildern in Echtzeit könnte es dabei auch hochwertige HDR-Videos geben.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Leonardo Ziaja ... ist vor allem für die Bereiche Smartphones und Mobile zuständig, testet aber auch andere Hardware-Highlights wie Gehäuse, Prozessoren und Mainboards. Darüber hinaus sorgt er für hochwertige Bilder in unseren Testberichten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.