.p52788 Anzeige
.p52788 .p52788

Highspeed USB-Sticks: Patriot Supersonic RAGE PRO vorgestellt

Bis zu 420 MByte/s sowie bis zu 8.200 IOPS
Patriot
Patriot, ein Anbieter von Speichermodulen, SSD-Laufwerken, Gaming-Peripherie und Flash-Speicherlösungen, gibt heute die Marktverfügbarkeit seines Supersonic RAGE PRO USB-Sticks bekannt. Das externe USB-3.2-Gen-1-Speicherlaufwerk soll einen hohen Datendurchsatz beim Lesen und Schreiben bieten und sich dadurch auch als Bootlaufwerk eignen.

Die Supersonic RAGE PRO-Serie unterstützt den UASP-Modus (USB Attached SCSI Protokoll), welcher im Vergleich zum älteren BOT-Protokoll (Bulk-Only-Transfer) eine um bis zu 70 Prozent höhere Lese- und bis zu 40 Prozent gesteigerte Schreibleistung ermöglicht. So erreicht der USB-Stick laut Herstellerangaben etwa beim sequenziellen Lesen einen Datendurchsatz von maximal 420 MByte/s sowie bis zu 8.200 IOPS beim wahlfreien Lesen von 4K-Datenblöcken (4K Random Read). Dank der hohen IO-Performance soll sich der USB-Stick unter anderem als schnelles Bootlaufwerk für Windows und weitere Betriebssysteme eignen.

Bild: Patriot

Ein aluminiumbeschichtetes Gehäuse verleiht dem USB-Stick laut Hersteller eine exzellente Robustheit sowie hervorragende thermische Eigenschaften. Darüber hinaus verfügt der Supersonic RAGE PRO über eine integrierte eine Status-LED zur Anzeige laufender Zugriffe. Patriot bietet die USB-Sticks in unterschiedlichen Kapazitätsklassen mit 128, 256 und 512 GByte an, jeweils einschließlich einer fünfjährigen Herstellergarantie. Dank Plug-and-Play-Kompatibilität setzt die Verwendung keine zusätzlichen Treiber voraus, das Flash-Laufwerk bietet somit Out-of-the-Box-Funktionalität und ist zu allen gängigen Betriebssystemen kompatibel. Dazu zählen etwa Windows, Linux, Android, Chrome OS und macOS.

Bild: Patriot

Eigenschaften

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Patriot Supersonic RAGE PRO USB 3.2 Gen 1 USB-Speichersticks sind ab sofort im freien Handel erhältlich. Amazon bietet bereits die ersten Exemplare für 39,99 (128 GByte)*, 59,99 (256 GByte) beziehungsweise 109,99 Euro (512 GByte)* an.

Michael Fa├čbender

... ist seit 2019 Teil des Teams und als Videoredakteur f├╝r das Filmen und den Schnitt der Videos zust├Ąndig. Neben der Arbeit studiert er Japanologie an der Universit├Ąt Bonn.

Aus Gr├╝nden der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung m├Ąnnlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleicherma├čen f├╝r alle Geschlechter.

^