Die letzten Jahre für Honor als Huawei Tochter waren schwer: Betroffen vom US-Bann konnte das Unternehmen weder auf Google-Dienste noch auf andere amerikanische Produkte zurückgreifen. Nach dem Loslösen vom Mutterkonzern möchte Honor nun wieder auf dem europäischen Markt Fuß fassen. Den Anfang soll hierbei mit dem Honor Magic 3 ein neues Flaggschiff machen.

Das Smartphone wird offiziell erst am Donnerstag, dem 12. August 2021, vorgestellt – doch bereits jetzt gibt es schon einige Details. Entsprechend sammeln sich zu diesem Smartphone seit einer ganzen Weile eine Menge an Leaks und Gerüchten. Wir wollen euch daher schon jetzt einen ersten Überblick über alle bereits bekannten Informationen geben.

Das Design

Wie die meisten modernen Smartphones setzt Honor beim Magic 3 wohl auf eine Kombination aus Gorilla Glass Victus vorne und hinten sowie einen Aluminiumrahmen. Auffällig ist auf jeden Fall die Anordnung des Kameramoduls: Statt alle Sensoren in einem linksbündigen Streifen zusammenzufassen, ähnlich zu den meisten Herstellern, ordnet Honor diese in einem mittig platzierten, kreisförmigen Modul an. Dadurch hebt sich das Design der Rückseite durchaus von der Konkurrenz ab und es entsteht ein gewisser Wiedererkennungswert.

Bild: twitter/hereYashRaj

In mehreren kurzen Werbeclips wirbt Honor mit mehreren Features. Aus diesen lässt sich mitunter eine Wasserfestigkeit des Smartphones als auch eine gewisse  Widerstandsfähigkeit erahnen. Etwas übertrieben lässt der Hersteller zur Veranschaulichung das Gerät hier aus dem Weltraum in ein Wüste fallen.

Snapdragon 888+ statt Kirin SoC

Das Honor Magic 3 soll auf den neuen Snapdragon 888+ setzen, womit es eines der ersten Smartphones mit Qualcomms neuem Prozessor wäre. Interessant ist hierbei, dass der Hersteller wohl nicht mehr auf die bekannten Kirin-Prozessoren aus früheren Geräten setzen wird. Weiterhin stehen dem SoC entweder 8 GB oder 12 GB LPDDR5-Arbeitsspeicher zur Seite. Daneben bietet das Gerät wohl bis zu 512 GB schnellen UFS 3.1 Speicher.

In Sachen Display kommt es wohl mit einem 6,67″ großen AMOLED-Display daher, welches HDR10+ unterstützt. Dabei löst es mit einer QHD+ Auflösung von 2772 x 1344 Pixeln auf und bietet wie die meisten aktuellen High-End Gerät eine Bildwiederholrate von 120 Hz an.  Des Weiteren wird der ansonsten durchgängige Screen von einer Dual-Hole-Punchhole durchbrochen ähnlich wie beim Huawei P40 Pro+

Endlich wieder mit Android

Als Betriebssystem setzt Honor auf Android 11 samt ihrer eigenen Magic UI 5.0 Benutzeroberfläche. Dank der Trennung vom Mutterkonzern Huawei können wir uns hierbei wieder auf die Verfügbarkeit aller Google-Dienste freuen. Ansonsten lässt sich der Akku des Smartphones im normalen Modell mit 66 W wieder aufladen, während das Schnellladefeature des Pro-Modells auf 100 W kommt. Zusätzlich kann diese Variante wohl mit 50 W Wireless geladen werden.


Quad-Kamera samt „IMAX Enhanced“

Es ist davon auszugehen, dass Honor beim Magic 3 ein Quad-Camera Modul auf der Rückseite verbauen wird. Dabei handelt es sich aller Voraussicht nach um einen Hauptsensor mit 50 MP und drei „sekundäre“ Sensoren mit 64 MP. Zusätzlich wird ein Laser-Autofokus-Modul auf der Rückseite verbaut. Besonders das IMAX Enhanced Branding der Kamera könnte interessant werden. Diese Kooperation könnte zu einer besseren Videoqualität in 4K HDR führen, zudem soll ein neuer „Cine-Cam“-Modus integriert werden.

Bild: Honor

Genaue Details sind hierzu jedoch bisher noch nicht an die Oberfläche geraten, lediglich der Schriftzug „100x“ lässt wohl eine Periskopkamera vermuten. Der Leaker „Ice Universe“ spricht außerdem von „einer der stärksten Kameraspezifikationen in der zweiten Jahreshälfte von 2021″. Inwiefern das zutrifft, wird wohl erst nach der Veröffentlichung klar sein.

Bild: twitter/Sunil95652448

Vorstellung am 12. August

Honor wird das Magic 3 (Pro) in wenigen Tagen am 12. August 2021 vorstellen. Neben dem neuen Xiaomi Mi Mix 4 und den Neuheiten des Samsung Galaxy Unpacked Event erwarten uns diese Woche dann mit dem neuen Honor-Flaggschiff eine Vielzahl neuer Smartphones. Erscheinen wird das Smartphone wohl in den Farben Blue Hour (Dunkelblau) als auch Golden Hour (Pink-Gold). Das Pro-Modell wird in China wohl scheinbar bei umgerechnet 653 Euro starten, das Standard-Modell soll rund 523 Euro kosten. Über die Preise bei uns in Europa ist derweil noch nichts bekannt.

Alle Teaser-Clips im Überblick






Quellen :

Notebookcheck (Specs)
Notebookcheck (Kamera)
Sparrowsnews


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst.
Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.