IKEA Starkvind: Smarter Luftreiniger für Zuhause vorgestellt

Entweder alleinstehend oder als Tisch-Kombo 2 Min. lesen
News  / Arian Krasniqi
IKEA Starkvind Luftreiniger Bild: IKEA

Das schwedische Möbelhaus IKEA bringt erstmalig einen smarten Luftreiniger auf den Markt. Mit dem IKEA Starkvind soll es möglich sein die Luftqualität im eigenen Zuhause zu verbessern, zudem lässt sich der Luftreiniger auch ganz smart in ein TRÅDFRI-System einbinden.

Der Starkvind Luftreiniger kann sowohl einzeln angesteuert als auch mit einem TRÅDFRI-Gateway verbunden werden. Damit kann der Luftreiniger als Teil eines Smart Homes genutzt werden und ist über die hauseigene IKEA Smart-Home App steuerbar. Daneben kann Starkvind auch über Google Home, Apple Homekit als auch über Amazon Alexa gesteuert werden. Insgesamt stehen fünf Gebläsestufen sowie ein Automatikmodus zur Verfügung. Dieser passt die Lüftergeschwindigkeit automatisch der vom Luftqualitätssensor erfassten Feinstaub-Belastung an.

Bild: IKEA

Technisch basiert der Reiniger auf einem 3-Filter-System, welches aus einem Vorfilter, einem Partikelfilter und einem Gasfilter aufgebaut ist. Der Partikelfilter soll laut Herstellerangaben rund 99,5 % des Feinstaubs aus der Luft filtern und auch Staub sowie Pollen abfangen können (Partikelgröße PM2,5). Beim Gasfilter werden wiederum sowohl gasförmige Schadstoffe wie Formaldehyd oder auch unangenehme Gerüche gefiltert, welche etwa beim Kochen auftreten. Insgesamt ist Starkvind für eine Wohnfläche von bis zu 20 m² ausgelegt.

Bild: IKEA

Starkvind wird in insgesamt zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich sein: als Standgerät sowie als Tisch mit integriertem Luftreiniger. Bei der Tisch-Variante handelt es sich um eine multifunktionale Lösung für Haushalte, in denen es kein Platz für ein allein stehendes Standgerät gibt. Zudem fügt sich dieses Modell eher unbemerkt in das restliche Mobiliar des Raumes ein.

Preis und Verfügbarkeit

Erhältlich ist IKEA Starkvind ab Oktober dieses Jahres im IKEA Onlineshop* als auch in den entsprechenden Einrichtungshäusern. Die Standgerät-Variante wird dabei in den Farben Weiß und Schwarz verfügbar sein, die Tisch-Version soll es in Weiß sowie Dunkelbraun geben. Preislich startet der Luftreiniger in den USA bei 129 US-Dollar, die Tisch-Kombination liegt bei 189 US-Dollar. Zu den deutschen Preisen ist aktuell noch nichts bekannt.

IKEA baut sein Smart Home Sortiment kontinuierlich aus, so haben wir zuletzt die neuen Symfonisk-Bilderrahmen (Test) samt integriertem WLAN-Lautsprecher ausführlich getestet.



Quelle : IKEA


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.