IKEA zeigt versehentlich Symfonisk-Bilderrahmen mit Sonos

Versteckter WLAN-Lautsprecher im Wandbild 2 Min. lesen
News sonos  / Tim Metzger
Bild: IKEA (via The Verge)

Es sind neue Details zu einem der beiden kommenden Symfonisk-Lautsprecher aufgetaucht. Erstmals gibt es Bilder des IKEA-Bilderrahmens mit Sonos-Speaker und auch der Preis, die Maße sowie einige Eigenschaften sind jetzt vorab bekannt.

Update vom 15. Juni: Der Symfonisk-Bilderrahmen wurde jetzt offiziell vorgestellt. Er startet Mitte Juli für 179 Euro. Alle Infos gibt es in der verlinkten Meldung.

Ursprüngliche Meldung:

Seit Anfang April steht fest, dass IKEA und Sonos ihre Symfonisk-Partnerschaft fortsetzen. FCC-Zertifizierungen und exklusiven Informationen von The Verge zufolge erscheinen demnächst zwei weitere Smart-Speaker. Konkret planen die beiden Unternehmen wohl eine überarbeitete Symfonisk-Tischleuchte und ein Produkt aus der Kategorie Wanddekor. Nun stieß The Verge auf eine verfrüht freigeschaltete Produktseite des sogenannten “Symfonisk Picture frame with Wi-Fi speaker”, die inzwischen nicht mehr erreichbar, aber archiviert ist.

Der Einrichtungskonzern mit schwedischen Wurzeln bringt demzufolge den Bilderrahmen in Schwarz und Weiß für 199 US-Dollar auf den US-amerikanischen Markt. Bislang zeigen die Bilder jeweils eine gleichfarbige Front, die sich laut der Produktbeschreibung allerdings wechseln lassen soll. Eigene Bilder kann man wohl nicht verwenden, da das aus Polyester bestehende Frontmaterial vermutlich für die Akustik mitverantwortlich ist. Der Sonos-Lautsprecher im Rahmen unterstützt AirPlay 2 und die Sonos-S2-App. Das Symfonisk-Produkt misst circa 56 Zentimeter in der Länge, ist rund 40 Zentimeter breit sowie 5 Zentimeter tief und kommt mit einem 3,5-Meter-Stromkabel daher. Wahlweise lässt sich der Bilderrahmen an die Wand hängen, lehnen oder auf den Boden legen, da die Unterseite gummiert ist.

The Verge gelangte zudem an drei Bilder aus der Bedienungsanleitung, die das Produkt vollständig zeigen. Zwei Symfonisk-Bilderrahmen sind über ein Kabel verkettbar, können sogar als Stereo-Paar gekoppelt oder in Kombination mit einer Sonos-Soundbar als Surround-Rückkanäle verwendet werden. Der Klang ertönt offenbar aus der Front und nicht seitlich aus dem Rahmen. In der Nähe der IKEA- und Sonos-Logos befinden sich seitlich übrigens Tasten, um die Musik und Lautstärke zu steuern. Die offizielle Ankündigung der neuen Lautsprecher im Möbel-Design findet wohl am 14. Juni statt.


Quellen :

The Verge
IKEA (Web-Archiv)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.