Intel: Tiger Lake-H am 11. Mai und 2021-Refresh bestätigt

Infos zu kommenden Notebook-Prozessoren 1 Min. lesen
News intel  / Tim Metzger
Intel Ice Lake Beitragsbild Bild: Intel

Intels elfte Prozessorgeneration für Notebooks debütierte im September 2020 mit Tiger Lake-U und erhielt Anfang 2021 Zuwachs durch Tiger Lake-H35. Mit Tiger Lake-H45 stehen am 11. Mai leistungsstärkere CPUs bevor und der Hersteller bestätigte zudem einen kommenden Refresh.

Noch in der ersten Jahreshälfte soll Tiger Lake-H45 erscheinen, die stärkste Mobilprozessorserie der elften Generation. Die entsprechenden Modelle bieten Intel zufolge bis zu acht Kerne, 5,0-Gigahertz-Boost, 20 PCIe-4.0-Lanes und eine TDP von 45 Watt. Der Hersteller setzt dabei wie bei den anderen Tiger-Lake-CPUs auf eine Zehn-Nanometer-Fertigung. Am 11. Mai ist es offenbar konkret so weit, denn der ROG-Account von Asus wirbt auf Twitter mit diesem Datum und dem Slogan “Unleash the Tiger inside”. Nichts Geringeres als Gaming-Notebooks mit den H45-Prozessoren sind demnach zu erwarten. Im gleichen Zeitraum ist mit neuen Notebook-Grafikkarten zu rechnen, etwa der RTX 3050 (Ti) und AMD-Modellen wie der RX 6600M.


Refresh von Tiger Lake startet noch 2021

Vor einigen Wochen kamen außerdem Gerüchte zu einem möglichen Refresh von Tiger Lake auf. Dies hat Intel nun offiziell bestätigt, wie AnandTech berichtet. Der Refresh besteht den Informationen zufolge aus aktualisierten Modellen der U-Klasse, also Prozessoren mit einer TDP von 15 bis 28 Watt. Die entsprechende Serie trägt den Codenamen Tiger Lake-R.

AnandTech vermutet, dass die Refresh-Modelle eventuell Unterstützung für LPDDR5-5400 aufweisen könnten. Generell dürften sie auch leicht höhere Taktraten bieten. Da in der zweiten Jahreshälfte allerdings auch großflächig Intels zwölfte Generation, Alder Lake, für Desktops und Notebooks erscheinen soll, besteht der Refresh wohl nur aus wenigen Modellen und ist im dritten Quartal zu erwarten. Die Verfügbarkeit von Notebooks mit Alder-Lake-Prozessoren könnte sich auf das vierte Quartal verschieben.


Quellen :

AnandTech
ROG Global (Twitter)
VideoCardz (Via)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.