iOS 15 für iPhones und iPod Touch: Die wichtigsten Änderungen

Ab sofort für alle Geräte mit iOS 14 verfügbar 2 Min. lesen
News apple  / Jonathan Kemper
Bild: Apple

Apple stattet die neue iPhone-Serie ab Werk mit dem neuen iOS-Betriebssystemaus und verteilt es ab sofort schon für ältere iPhone-Modelle sowie den iPod Touch. Die wichtigsten Änderungen, die mit iOS 15 Einzug halten, könnt ihr hier in Kurzform nachlesen.

Nach der Vorstellung des iPhone 13 ist iOS 15 nun als kostenloses Update für alle iPhones, die bislang auch iOS 14 unterstützten, also iPhones ab dem 6s, sowie dem iPod Touch ab der 7. Generation verfügbar und kann wie gewohnt über die Einstellungen heruntergeladen und installiert werden. Die Aktualisierung bringt keine weltbewegenden Neuerungen mit sich und passt die Oberfläche nur in Details an, sollte aber zeitnah aufgespielt werden – auch aus Sicherheitsgründen.

iOS 15: FaceTime jetzt auch für Nicht-Apple-Nutzer

Eins der wichtigsten Features hat sicherlich mit FaceTime zu tun, der Videochat-Lösung von Apple. Diese ist nämlich nun nicht mehr auf das Apple-Universum beschränkt. Durch einen Link können nämlich auch Nutzer anderer Systeme über einen Browser wie Google Chrome oder Microsoft Edge teilnehmen. Softwareseitig ist außerdem eine optionale Geräuschunterdrückung untergebracht, die die Kommunikation in belebten oder aus anderen Gründen lauten Umgebungen vereinfachen sollte.

Ebenfalls hilfreich: Das Unkenntlichmachen des Hintergrunds wie man es von Konkurrenzprodukten wie Zoom oder Microsoft Teams kennt. Für einen späteren Zeitpunkt ist außerdem geplant, einen FaceTime-Chat mit dem Streaming von Inhalten zum Beispiel bei Apple TV oder Disney+ verknüpfen zu können.

Übersicht von iOS 15 (Bild: Apple)

Focus, OCR und Datenschutz

Es gibt unterschiedliche Wege damit umzugehen, wegen der fortschreitenden Digitalisierung unserer Kommunikation quasi immer online zu sein und immer zur Verfügung zu stehen. Apple will diesem Druck mit dem „Focus“ getauften Feature entgegenwirken und lässt Nutzer die Benachrichtigungen aus verschiedenen Apps nach Wichtigkeit filtern, was unter anderem durch Ort, Uhrzeit oder eine Aktivität getriggert werden kann.

Sicherlich in einigen Situationen nützlich ist weiterhin die Möglichkeit, dank OCR-Funktion (Optical Character Recognition) Text aus Fotos kopieren und zum Beispiel in eine Übersetzungs-App übertragen zu können. Neuerungen gibt es außerdem in der Health-App, die beispielsweise in Verbindung mit der Apple Watch die Sturzgefahr bei unsicherem Gang berechnet oder Erläuterungen zu Ergebnissen von Laboruntersuchungen bereithält. Weitere Änderungen verbessern Einstellungen zur Privatsphäre unter iOS mit einem neuen Datenschutz-Bericht, welche App auf welche Informationen zugegriffen hat. Nähere Details zu iOS 15 und auch zu iPadOS 15 könnt ihr in unserem verlinkten WWDC-Beitrag nachlesen.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.