Kolink Unity Adapt und Nexus: Midi-Tower mit wechselbarer Front

Mit RGB-Front und RGB-Lüftern! 2 Min. lesen
News caseking  / Arian Krasniqi

Kolink stellt mit der Unity Gehäuseserie zwei interessante Midi-Tower vor. Beide können sich durch austauschbare Design-Elemente sowie eine adressierbare RGB-Beleuchtung an der Vorderseite abheben. Was hat das Gehäuse-Duo noch zu bieten?

Sowohl das Kolink Unity Adapt als auch Unity Nexus haben einen sehr ähnlichen Aufbau. Es wird Platz für Grafikkarten bis zu 415 mm Länge geboten und auch Luftkühler bis zu 180 mm Höhe finden in den Gehäusen Platz. Mainboards werden bis hin zum E-ATX-Standard unterstützt, des Weiteren sind zwei 2,5/3,5″-Einschübe für Festplatten und SSDs vorhanden. Insgesamt bieten beiden Modellen mit einer Größe von 460 × 230 × 485 mm durchaus viel Freiraum für größere Komponenten. So können unter anderem ein 420 mm (Front), 360 mm (Oberseite) und 140 mm (Rückseite) Radiator im Gehäuse Platz nehmen.

Ab Werk sind zwei 120 mm PWM-Lüfter vorinstalliert. Beim Lüfter im Heck handelt es sich um einen Umbra Void ARGB-Lüfter, der zweite Lüfter in der Front besitzt hingegen keine Beleuchtung. Darüber hinaus bietet das Gehäuse am Frontpanel die folgenden Anschlüsse: 1x USB 3.2-Gen 2 Typ-C, 2x USB 3.0 Typ-A sowie 1x USB 2.0 und HD-Audio. Auch eine RGB-Taste zur Steuerung der Beleuchtung ist dort platziert.

Veränderbares Design durch austauschbare Frontblende

Der große Unterschied beider Gehäuse liegt bei der Front: Beim Unity Nexus erstreckt sich das Glaselement samt Lichtmuster über die vollständige Vorderseite. Im Gegensatz dazu wird das gehärtete Glas beim Unity Adapt durch zwei Mesh-Streifen etwas eingegrenzt und fällt daher schmaler aus. Das verwendete Muster kann jedoch bei beiden Modellen ausgetauscht werden. Zum Verkaufsstart stehen insgesamt drei verschiedene Blenden pro Gehäuse zur Verfügung.

Bilder: Caseking

Beide Gehäuse sowie die Fronteinsätze sind ab dem 27. August im Handel erhältlich. Dabei kosten beide Modelle etwa 110 Euro während sich die Frontblenden im Preis unterscheiden. Die Meridan, Skyscape und Quasar-Varianten für das Kolink Unity Adapt schlagen mit rund 15 Euro zu Buche. Das Vector, Landscape und Radial-Design für das Kolink Unity Nexus kosten wiederum etwa 18 Euro. Die Produkte sind ab sofort bei Caseking vorbestellbar.



Quelle : Caseking


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.