Kolink Unity Code X und Void Rift ARGB: Showcase-Midi-Tower mit RGB

Hartglas und RGB-LEDs treffen auf viele Kühloptionen 2 Min. lesen
News caseking  / Arian Krasniqi
Bild: Caseking

Mit dem Unity Code und Void Rift wird Kolink bald zwei neue Midi-Tower samt ARGB-Beleuchtung anbieten. Beide Showcase-Gehäuse sollen dabei mit viel Platz für Komponenten als auch mit umfangreichen Kühloptionen überzeugen. Insbesondere die Präsentation der Hardware liegt hier im Fokus.

Zunächst einmal bieten beide Gehäuse eine Unterstützung von Mainboard und Netzteilen bis hin zum ATX-Standard. Am I/O-Panel lassen sich ebenso an beiden Modellen zwei USB 3.0 Typ-A, ein USB 2.0, und die Audio-Kombi vorfinden. Daneben befindet sich eine LED-Taste, sodass die Beleuchtung des Gehäuses direkt darüber gesteuert werden kann. Mit an Bord ist zudem bei beiden Gehäusen ein Umbra Void 120 mm PWM-Lüfter.

Unity Code X mit Seitenteil und Front aus Glas

Das Unity Code ARGB basiert auf einem Dual-Kammer-Design, bei welchem das Netzteil versteckt hinter dem Mainboard Platz findet. Auch bietet das Gehäuse Platz für bis zu zehn Lüfter oder bis zu drei 360 mm Radiatoren. Damit bietet es genügend Raum für größere Custom-Wasserkühlungen, doch auch für große Luftkühler bis 165 mm ist genug Freiraum vorhanden.

Bilder: Caseking

Eine Besonderheit des Gehäuses fällt schon bei direktem Hinsehen ins Auge: Sowohl das linke Seitenteil als auch die Front des Unity Code bestehen aus Hartglas, wodurch eine ungehinderte Sicht auf die Hardware ermöglicht wird. Zuletzt unterstützt das Case auch noch eine vertikale Installation der Grafikkarte mit bis zu 400 mm Länge. Des Weiteren gibt es auf der Front im rechten Bereich noch eine Verzierung inklusive schicker Beleuchtung.

Void Rift mit Unendlichkeit-Spiegel

Auch beim Void Rift passen mit 11x Slots vergleichsweise viele Lüfter ins Gehäuse, der CPU-Kühler darf dabei ebenfalls eine Höhe von 165 mm aufweisen. Allerdings können Grafikkarten „nur“ mit maximal 355 mm Länge verbaut werden – das ist jedoch meist völlig ausreichend. Dennoch habt ihr natürlich die Option die GPU auch vertikal zu installieren.

Bilder: Caseking

Wie das Unity Code kommt auch der Midi-Tower Void Rift ebenso mit einer Design-Besonderheit daher: So verfügt das Case neben einem Hartglas-Seitenpanel auch über einen Unendlichkeits-Spiegel auf der Front. Dieser wird von LED-Strips beleuchtet, sodass eine Vielzahl an ARGB-Effekten eingestellt werden können.

Sowohl das Kolink Unity Code X ARGB sowie das Void Rift ARGB sind ab sofort beim Onlinehändler Caseking vorbestellbar. Mit einer Auslieferung ist voraussichtlich ab dem 3. September (Unity Code X) bzw. 06. September (Void Rift) zu rechnen. Für das Unity Code werden dabei knapp 109,90 Euro fällig, während das Void Rift bereits ab 74,90 Euro verfügbar sein wird.



Quelle : Caseking


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.