Mass Effect Legendary Edition Systemanforderungen: 4K-Trilogie benötigt 120 GB Speicherplatz

Alle drei Serienteile in neuer Pracht, solange der PC mithält 1 Min. lesen
News  / Robin Cromberg
Mass Effect Legendary Edition Beitragsbild Bild: EA

Mit den Vorbestellungen der Mass Effect Legendary Edition sind auf Steam und Origin ab sofort auch Blicke auf die offiziellen Systemanforderungen der heiß erwarteten Remastered-Versionen möglich. Für viele Systeme dürfte die größte Herausforderung wohl in den enormen Speicherplatz-Anforderungen liegen.

Die Ankündigung einer Remastered-Version aller drei Mass Effect-Spiele lies vor wenigen Tagen viele Fans des beliebten Sci-Fi-Rollenspiels höher schlagen. Am 15. Mai können Spieler erneut in die Rolle des wahlweise männlichen oder weiblichen Commander Shepard schlüpfen.

Die Neuauflagen der teilweise über 12 Jahre alten Spiele kommen mit deutlich aufgehübschter Grafik und modernisierten Gameplay-Elementen daher, sollen aber halbwegs aktuelle Systeme nicht gleich in die Knie zwingen. Für den einen oder anderen könnte allerdings ein neuer SSD-Kauf ins Haus stehen, denn laut den offiziellen Systemanforderungen benötigt die Mass Effect Legendary Edition satte 120 Gigabyte Speicherplatz für alle drei Teile.

Mass Effect Legendary Edition

Bild: EA

Die Weiteren Mindestanforderungen fallen moderat aus: Als Prozessor reicht ein Intel Core i5 3570 oder ein AMD FX-8350, die Grafikkarte sollte mindestens auf dem Stand einer NVIDIA GeForce GTX 760, AMD Radeon 7970 oder R9 280X sein. Außerdem setzt die Legendary Edition inzwischen mindestens 8 Gigabyte RAM voraus.

Die Mass Effect Legendary Edition beinhaltet nicht nur alle drei Serienteile inklusive aller DLCs und Zusatzinhalte, sondern wurde auch in scheinbar allen Aspekten gehörig aufpoliert. So können alle drei Spiele in 4K Ultra HD-Auflösung genossen werden, zusätzlich wurden Modelle, Shader, visuelle Effekte, Beleuchtung und Schärfentiefe überarbeitet. Besonders der etwas in die Tage gekommene erste Serienteil soll umfangreiche Verbesserungen bekommen, die über bessere Effekte sowie Levelbeleuchtungen hinaus gehen. Unter anderem sollen neue Ziel- und Waffen-Balance, verbesserte Steuerung und Gameplay-Kameras das Spiel auf aktuelle Standards anpassen und zugänglicher für Serien-Neulinge machen.



Quelle : Steam


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.