Motorola Edge 30 Ultra: Infos und Bilder zum neuen Flaggschiff

Mit Snapdragon 898 an Bord
News  / Tim Metzger
Bild: OnLeaks, 91mobiles

Erst im August 2021 kam mit dem Edge 20 Pro das aktuelle Topmodell von Motorola auf den Markt. Für Januar 2022 steht angeblich schon der hiesige Start des Nachfolgers namens Motorola Edge 30 Ultra bevor. Durch Leaks sind vorab erste Spezifikationen und das Design bekannt.

Das Motorola Edge 30 Ultra löst laut Informationen des Blogs TechnikNews zeitnah das Edge 20 Pro (Test) ab. Als Motorola Edge X soll die neue Smartphone-Speerspitze der Lenovo-Marke bereits im Dezember auf dem chinesischen Markt eingeführt werden. Im kommenden Januar stehe anschließend die Veröffentlichung in Europa als Edge 30 Ultra bevor. Im Smartphone steckt den Angaben zufolge der nächste Flaggschiff-Chip von Qualcomm, mutmaßlich Snapdragon 898 genannt. Das neue Motorola-Modell dürfte demnach eines der ersten Smartphones mit dem Snapdragon 898 werden.

Gegenüber dem aktuellen Edge 20 Pro bleibt das Display anscheinend unverändert. Die Rede ist von einem rund 6,7 Zoll großen OLED-Bildschirm samt einer Auflösung von Full-HD+ und einer Bildwiederholrate von 144 Hertz. Angeblich ersetzt Motorola die 32-Megapixel-Frontkamera durch einen neuen Sensor mit 60 Megapixeln. Theoretisch wären somit Selfie-Videos in 8K-Auflösung möglich. Auf der Rückseite werden ebenfalls Kamera-Veränderungen erwartet.

Bild: OnLeaks, 91mobiles

Edge 30 Ultra offenbar ohne Telekamera

Anstatt eines 108-Megapixel-Sensors soll beim Edge 30 Ultra ein 50-Megapixel-Sensor für die Hauptkamera zum Einsatz kommen. Ein weiterer Kamerasensor mit selbiger Auflösung dient vermutlich für Ultraweitwinkelaufnahmen. Die Telekamera des Edge 20 Pro scheint jedoch wegzufallen, denn die Spezifikationen von TechnikNews listen ansonsten nur einen Tiefensensor mit zwei Megapixeln auf.

Laut Steve Hemmerstoffer (alias OnLeaks) wird das neue Modell knapp einen Millimeter dicker, doch die restlichen Abmessungen bleiben nahezu unverändert. Die Akkukapazität steigt TechnikNews zufolge von 4.500 auf 5.000 Milliamperestunden. Auch die Ladeleistung steigt wohl deutlich und soll bis zu 68 Watt erreichen. Ein entsprechendes Ladegerät werde im Lieferumfang enthalten sein. Auf kabelloses Laden scheint der Hersteller jedoch erneut zu verzichten. Wahlweise stattet Motorola das Edge 30 Ultra gemäß den Informationen mit 8 + 128 Gigabyte oder 12 + 256 Gigabyte an Speicher aus.

Genaue Veröffentlichungstermine und der Preis des Smartphones sind derzeit noch unbekannt.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.