MSI stellt neue Gaming-Desktops zum Intel Alder Lake Launch vor

Gaming-PCs erhalten Prozessoren-Update
MSI
MSI stattet seine leistungsstarken High End Gaming-Desktops mit den neuesten Intel Alder Lake Prozessoren aus. Konkret erhalten die Modelle MEG Aegis Ti5, MEG Trident X und MAG Codex X5 jeweils aktuelle Intel Prozessoren der 12. Generation.

Mit Alder Lake finden außerdem PCI-Express 5.0 und DDR5-Arbeitsspeicher ihren Weg auf neueste Intel-Mainboards. Zwar werden die SSDs der neuen MSI-Desktops per PCIe Gen4 angebunden, dafür profitieren Spieler*innen mit den neuen Gaming-PCs von schnellen DDR5-Arbeitsspeichermodulen mit bis zu 4800 Mhz. Auch werden alle drei MSI Gaming-Desktops mit Windows 11 ausgeliefert.

MSI MEG Aegis Ti5 12th

Das Flaggschiff-Modell MEG Aegis Ti5 12th zieht nicht nur mit seinem futuristischen Aussehen alle Blicke auf sich, sondern hat mit einem Intel Core i9-12900K Prozessor und einer NVIDIA RTX 3090 auch noch einiges unter der Haube. Die Silent Storm Cooling 4 Kühltechnologie erwies sich bereits in unserem Test zum ersten Aegis Ti5 als besonders effizient, und auch der OLED-Drehknopf an der Front ist ein Alleinstellungsmerkmal.

Im kompakten Gehäuse finden darüber hinaus bis zu 128 GB DDR5-RAM, drei PCIe Gen4 SSDs und eine weitere 3,5”-HDD Platz. Die exakte Speicherausstattung wird konfigurierbar sein, Preise nennt MSI bislang aber noch nicht.

MSI MEG Trident X 12th

Noch kompakter wird es mit dem MEG Trident X 12th, einem Gaming-Desktop im schlanken Konsolenformat. Auch hier kommt eine NVIDIA RTX 3090 und ein brandneuer Intel Core i7-12700K zum Einsatz. MSI will außerdem die Kühlleistung der „Silent Storm 3” Wärmeableitungstechnologie und des vergrößerten Kühlkörpers verbessert haben.

MSI MAG Codex X5 12th

Ganz klassisch präsentiert sich der MAG Codex X5 12th mit einem eher konventionellen Tower-Gehäuse. An der Seite befindet sich ein großes Glasfenster, durch das die Komponenten und per Software anpassbaren RGB-Lichteffekte bestaunt werden können. Unter anderem finden sich dort ein Intel Core i9-12900K und eine RTX 3090, bis zu 128 GB DDR5-RAM sowie mehrere PCIe-SSDs wieder.

Das Flaggschiff der neuen Alder Lake Prozessoren von Intel hat Kollege Leo übrigens bereits pünktlich zum Launch ausführlich getestet: Seinen Testbericht zum Intel Core i9-12900K könnt ihr hier nachlesen.

Quellen
Robin Cromberg Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften und Chinesisch an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für die Ressorts Notebooks, Monitore und Audiogeräte bei Allround-PC.com zuständig, schreibt aber auch über Produktneuheiten aus vielen anderen Bereichen.

^