Nintendo Switch: Konsole ist nun offiziell günstiger

Preis des normalen Modells gesunken 1 Min. lesen
News nintendo  / Tim Metzger
Nintendo-Switch-Schwarz-Frederic-Christian-Unsplash Bild: Frederic Christian/Unsplash

Seit 2017 ist die Nintendo Switch für 329 Euro auf dem Markt und hielt sich seitdem standhaft über der 300-Euro-Grenze. Jetzt hat Nintendo den Preis der Konsole aufgrund des nahenden OLED-Modells angepasst.

Die beliebte Hybrid-Konsole kostet seit ihrer Veröffentlichung 329 Euro und das änderte sich auch nicht durch die 2019 veröffentlichte Revision. Alternativ bietet der japanische Hersteller noch die Switch Lite für 229 Euro an, die sich einzig im Handheld-Modus nutzen lässt. Am 8. Oktober soll nun das überarbeitete Switch-Modell mitsamt OLED-Display, größerem Speicher und verbessertem Standfuß für 349,99 Euro starten. Im Zuge dessen hat Nintendo den Preis der regulären Nintendo Switch von 329,99 Euro auf 299,99 Euro* reduziert.

Die Händler haben auf diese Anpassung bereits reagiert und den Preis um 30 Euro gesenkt. Die Nintendo Switch hat demnach aktuell einen neuen Bestpreis, denn für gewöhnlich gab es die Konsole sonst nur zu Weihnachtsangeboten mal für deutlich unter 300 Euro.


Der Hersteller möchte das kommende OLED-Modell durch die 50 Euro hohe Differenz offenbar mehr von der LCD-Variante abgrenzen. Das Lite-Modell behält seine unverbindliche Preisempfehlung bei, wird jedoch seit einiger Zeit schon für 179 Euro* gehandelt. Des Weiteren bringt Valve mit dem Steam Deck im Dezember eine Switch-Alternative ab 419 Euro auf den Markt.


Quellen :

Nintendo UK
PCGH (Via)


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.