Noctua NH-P1: Erster passiver CPU-Kühler soll Core i9-11900K in Schach halten

Oberklasse-Prozessoren lautlos kühlen 2 Min. lesen
News noctua  / Jonathan Kemper
Bild: Noctua

Viele Fans haben lange darauf gewartet, nun hat Noctua mit dem NH-P1 endlich seinen ersten Passiv-CPU-Kühler vorgestellt. Der Hersteller aus Österreich hat das Modell von Grund auf für den lüfterlosen Betrieb entwickelt, bei Bedarf lässt sich jedoch ebenfalls ein 120-mm-Lüfter auf dem NH-P1 installieren.

Wie Noctua mitteilt, kann der NH-P1 in Gehäusen mit guter natürlicher Konvektion selbst moderne High-End-Prozessoren mit niedriger bis mittlerer Wärmeabgabe komplett passiv kühlen. Für eine noch bessere Kühlleistung oder Semi-Passiv-Systeme, die ihre Lüfter nur bei Bedarf starten, kann er aber auch mit dem neuen NF-A12x25 LS-PWM, einem langsam drehenden und dadurch besonders leisen 120-mm-Lüfter ausgestattet werden. Wie Noctuas CEO Roland Mossig ausführt, sei man auf den NH-P1 „wirklich stolz“: „In unserem komplett lüfterlosen Demo-System kühlt der NH-P1 einen mit Prime95 ausgelasteten Intel Core i9-11900K Prozessor mit mehr als 3,6 GHz – das sind eine Menge Rechenleistung und satte 125 Watt Wärmeabgabe, in Zaum gehalten ohne jegliches Lüftergeräusch!“

Noctua NH-P1: Leistungsfähig und lautlos

Dank deutlich dickerer Kühlrippen mit besonders hohem Lamellenabstand erreicht er sowohl die Masse als auch den minimalen Strömungswiderstand, die erforderlich sind, um mittels natürlicher Konvektion gute Kühlergebnisse zu erzielen. Er ist ideal für leistungsfähige Systeme, die komplett ohne bewegliche Teile auskommen und lautlos arbeiten. Abgerundet wird das Paket durch das neue, Torx-basierte SecuFirm2+-Montage-System, die NT-H2 Wärmeleitpaste sowie sechs Jahre Herstellergarantie. Im gleichen Atemzug weist Noctua darauf hin, dass der Aufbau eines ausschließlich passiv gekühlten Systems deutlich anspruchsvoller sei als jener eines regulären Systems. Dafür bietet Noctua detaillierte Setup-Empfehlungen, ein Aufbau-Video-Tutorial, eine Liste empfohlener Gehäuse sowie eine umfassende CPU-Kompatibilitätsliste.


120-mm-Lüfter optimal für semi-passive Systeme

Bei dem optionalen 120-mm-Lüfter NF-A12x25 LS-PWM handelt es sich um eine besonders langsam-drehende, über PWM regelbare Version des NF-A12x25, die sich perfekt dazu eignet, die Kühlleistung des NH-P1 in semi-passiven Systemen zu steigern. Mit einer maximalen Geräuschentwicklung von gerade einmal 12,1dB(A) ist der Lüfter praktisch unhörbar, kann den Leistungsspielraum des Kühlers aber nach Aussage des Herstellers dennoch erheblich erweitern. Da der Lüfter bei 0 Prozent PWM abschalte, ließen sich damit laut Noctua auf einfache Weise Semi-Passiv-Systeme konfigurieren, die ihre Lüfter nur bei Bedarf starten. So arbeite das System zumeist lüfterlos, bietet aber gleichzeitig mehr Flexibilität bei der Ausnutzung der Turbo-Modi leistungsstarker CPUs, die unter Volllast etwas zusätzlichen Luftstrom benötigen.

Noctua NH-P1 für 109,90 Euro

Die UVP für den NH-P1 beträgt 109,90 Euro und für den Lüfter NF-A12x25 LS-PWM 29,90 Euro. Beide Modelle sind ab sofort über den offiziellen Amazon-Store von Noctua käuflich zu erwerben.

Quellen
Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision ohne, das du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten
Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.